Dauerhaft

FROM MY HEART

KIKI SMITH

Die Ausstellung

Mit der Ausstellung From My Heart gratuliert die Staatliche Graphische Sammlung München der New Yorker Künstlerin Kiki Smith (*18. Januar 1954) von ganzem Herzen zu ihrem runden Geburtstag. Das Präsent ist einmal mehr ein Dankeschön an die Künstlerin, mit der sich das Haus tief verbunden fühlt; vor wenigen Jahren hat Kiki Smith ihr gesamtes in Auflage erschienenes druckgraphisches Werk an die Graphische Sammlung geschenkt. Dem nicht genug, wird sie auch zukünftig diesen weltweit einzigartigen Bestand, der an einem Museum beheimatet ist, mit neu entstandenen Druckgraphiken bereichern – ein großer Glücksfall für München. Einen ersten Einblick in diese großartige Schenkung erlaubten 2019 das Ausstellungsprojekt und die gleichnamige Publikation Touch. Prints by Kiki Smith mit über 150 Werken aus der Zeit zwischen 1985 und 2018.

Aktuell konzentriert sich der kuratorische Blick auf zwei bedeutende Aspekte, die ihre Arbeiten zwar nur subkutan durchziehen, für das Verständnis ihres OEuvres aber elementar sind.

Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Heart Rain, 2023, Radierung und Aquatinta auf Hahnemühle-Papier, Blatt: 394 × 457 mm, Platte: 229 × 300 mm, Edition: AP 3/8, Druckwerkstatt und Verleger: LeRoy Neiman Center for Print Studies, Columbia University, New York, NY, Drucker: Nathan Catlin, Cecilia Caldiera, Chloe Crookall, Watson Frank, Valeria Gullien, Chuquiao Li, Meaghan Elyse Lueck, Shuai Yang, Johanna Velasquez, Courtesy of the artist © Kiki Smith


Im ersten Teil der Ausstellung werden einzelne graphische Werke Kiki Smiths in einen Dialog mit historischen Arbeiten aus dem Bestand der Staatlichen Graphischen Sammlung München gesetzt, die über die Jahrhunderte hinweg reichen. Darunter zum Beispiel ein Blatt aus einer mittelalterlichen Bibelhandschrift in Gegenüberstellung zu Kiki Smiths Druckgraphik Untitled (Kidneys), 1995, um nur eine der 12 Gegenüberstellungen zu nennen. Das Zusammenspiel demonstriert aufs Schönste, dass Kiki Smiths Werk Raum-Zeit-übergreifend zu betrachten ist und ihre künstlerische Lebenswelt tief in der Kunst- und Kulturgeschichte verwurzelt ist.

Unbekannter Künstler (Deutschland), Illuminiertes Blattfragment aus einer lateinischen Bibelhandschrift, frühes 15. Jahrhundert, Seite mit der Initiale „T“, Deckfarbe mit Goldauflagen auf Pergament, 140 × 110 mm, Staatliche Graphische Sammlung München
Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Untitled (Kidneys), 1995, Kartoffeldruck mit Blattgoldauflagen auf handgeschöpftem Nepalpapier, 498 × 780 mm, Drucker: Kiki Smith; Verleger: Thirteen Moons, New York, NY, Staatliche Graphische Sammlung München © Kiki Smith

Im zweiten Teil konzentriert sich die Ausstellung im Wesentlichen auf ein einzelnes Sujet, dem sich nicht von ungefähr der Ausstellungstitel verdankt: das Herz. Gleichwohl das Motiv des Herzens von der Künstlerin für ihre Arbeit nur sehr ausgewählt Verwendung fand, gerade weil es weltweit so populär ist und inflationär eingesetzt wird, umso eindrücklicher zeigt die sich daraus ergebene Werkauswahl, wie es der Künstlerin gelingt, diesem vielverwendeten Symbol neues Leben einzuhauchen und uns als Betrachterinnen und Betrachter unmittelbar anzusprechen.

Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Untitled (Heart T-Shirt), Anfang 1980er Jahre, Siebdruck auf Baumwoll-T-Shirt, T-Shirt-Größe: 36 (ca. 66 × 39 × 0.1 cm), Drucker: Kiki Smith, Courtesy of the artist and Pace Gallery © Kiki Smith
Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Zweite Wahl (Second Choice), 1987, Skulptur in zwölf Teilen, verschiedene Keramikarten, einige davon glasiert, Gesamtmaß: variabel (ca. 40 x 25 x 12 cm), Edition: 3/3, Courtesy of the artist and Pace Gallery © Kiki Smith

In enger Zusammenarbeit mit Kiki Smith wurde nach dem „Herzen“ in ihrem OEuvre gesucht: Einige wenige Darstellungen waren aus der publizierten Literatur zum Werk von Kiki Smith bekannt. Der wesentliche Teil aber fand sich erst bei der Künstlerin. Viele Herzen werden nun zum ersten Mal ausgestellt und im begleitenden Katalog publiziert: Eröffnet wird das Herz-Thema mit einem gedruckten T-Shirt aus den frühen 1980er-Jahren, dem Beginn von Kiki Smiths künstlerischer Karriere. Abgeschlossen wird es mit druckfrischen Radierungen und eigens von Kiki Smith für die Ausstellung geschaffenen Glasarbeiten von 2023.

Kiki Smith, "Heart in Hand", 2015, Monoprint; Aquarell und Bleistift auf Losin Prague Papier, 296 x 205 mm, Drucker und Verleger: Thirteen Moons, New York; Staatliche Graphische Sammlung München, Schenkung der Künstlerin, © Kiki Smith
Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Heart in Hand, 2015, Monoprint; Aquarellfarbe, mit Stempel gedruckt, und Bleistift auf Losin Prague-Papier, 296 × 205 mm, Edition: offen, Drucker: Kiki Smith, Verleger: Thirteen Moons, New York, NY, Staatliche Graphische Sammlung München © Kiki Smith
Kiki Smith (*1954 Nürnberg), Heart in Hand, 2015, Shina-Sperrholz, mit Laser geschnitten und mit Acrylfarbe handbemalt, Gesamtgröße: 31.3 × 28.3 × 16.2 cm, Courtesy of the artist and Pace Gallery © Kiki Smith

EINE HERZENSANGELEGENHEIT
KINDERHEFT ZUR AUSSTELLUNG KIKI SMITH – FROM MY HEART

Ein Kinderheft lädt zum spielerischen Erforschen der Ausstellung und Mitmachen ein. Ideal zum Mitnehmen in die Ausstellung!

In deutscher Sprache | Für Kinder und Familien | Das Kinderheft ist am Eingang der Ausstellung und an der Infotheke kostenlos erhältlich.

Gefördert von:
PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V. und dessen Partner Allianz und AlixPartners

Besuch planen

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren
Teilen
Vielen Dank!

Ihr Erlebnis+ Beitrag ist in unserem Posteingang eingegangen und wartet nun auf seine Prüfung. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist senden wir Ihnen Ihr Erlebnis+ an Ihre E-Mailadresse.

Um die Wartezeit zu verkürzen laden wir Sie zum Stöbern in unsere Erlebnis+ Galerie ein. Entdecken Sie weitere Beiträge aus unserer Community.

Zur Startseite