Kinder · Familie · Jugend

Führung

Familienführung

Planen Sie einen Besuch der Pinakothek der Moderne mit der ganzen Familie?
An jedem 1. Samstag im Monat um 11:00 Uhr findet zu unterschiedlichen Themen eine Familienführung statt. 

Termine und Themen entnehmen Sie bitte dem Kalender.

Führung

Känguruführungen

Mit den Känguruführungen bieten wir ein Format für die Kleinsten (und natürlich deren Eltern!)
Mit den Känguruführungen bieten wir ein Format für die Kleinsten (und natürlich deren Eltern!)

Raus aus dem Haus, rein ins Museum! Jeden Monat können Eltern mit Babys in entspannter Atmosphäre Meisterwerke in der Pinakothek der Moderne erleben. Ausgangspunkt für die einstündige Führung sind Ihre eigenen Betrachtungen und Wahrnehmungen, die Sie mit anderen interessierten Eltern austauschen.

Die Kunsthistorikerinnen und Mütter Barbara Dabanoğlu und Jessica Krämer begleiten Sie abwechselnd bei diesen Rundgängen. Wenn es um Babyschreien, Stillpausen usw. geht, können Sie also ganz beruhigt sein. Ihr Baby wird vorzugsweise getragen.

Workshop

Kinder können Kunst...

Unser offenes Kinderprogramm in der Pinakothek der Moderne 
Jeden Sonntag, zwischen 13:00 und 17:00 Uhr
 

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. In unserem offenen Programm können Kinder ab 5 Jahren Kunst betrachten, verstehen und erfahren.  

Kurze Führungen in Ausstellungen und Sammlungen zu Themen der Kunst, Graphik, Architektur und Design inspirieren uns zum gemeinsamen Zeichnen, Malen, Bauen und Basteln.
Während die Kinder an verschiedenen Stationen selbst kreativ tätig werden, können die Eltern das Museum besuchen oder an einer der sonntäglichen Führungen teilnehmen. 

Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben. 

Für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Keine Anmeldung erforderlich – eine Teilnahme ist entweder zwischen 13:00 und 17:00 Uhr möglich
Die Teilnahme ist kostenfrei 

Neben unserem offenen Programm vor Ort findet Kinder können Kunst an jedem 3. Samstag im Monat als Online-Angebot statt.
Für Kinder zwischen 5-12 Jahren
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unterPROGRAMM@PINAKOTHEK.DE

Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V. 

Kinder können Kunst...
© Foto: Falk Kagelmacher

Projekt

Kunst und Spiele

Mit den Kleinsten ins Museum

Unser Projekt „Kunst und Spiele“ ermöglicht bereits den Allerkleinsten auf spielerische Art und Weise und unter Einsatz aller Sinne erste Schritte ins Museum und schafft damit eine Grundlage für eine nachhaltige und qualitätsvolle frühe Bildung.

Gerade in den ersten Lebensjahren haben Kinder ein besonderes Lernpotential. In dieser Zeit lernen sie ihre Umwelt und sich selbst grundlegend wahrzunehmen und sich auszudrücken. Diese frühen Lernerfahrungen sind elementar und besonders prägend für die spätere Entwicklung bis ins Erwachsenenalter. Kulturelle Bildung leistet für diese Entwicklung einen wesentlichen Beitrag.

Durch eine frühe kulturelle Bildung im Museum und eine Begegnung mit Kunst werden kognitive, fachliche und soziale Kernkompetenzen gefördert.

Kunst und Spiele für Kita-Gruppen

Unser Motto „Mit den Kleinsten ins Museum“ ist zugleich die Botschaft unseres Programms. Kitakinder ab 2 Jahren und ihre Erzieher:innen sind herzlich willkommen!

Die Pinakothek der Moderne, unser Haus für moderne und zeitgenössische Kunst, Architektur und Design lädt Kitas zu einem vielfältigen und spannenden Erlebnis ein. Anhand unterschiedlichster frühpädagogischer Methoden können Kinder und ihre Erzieher:innen gemeinsam mit einer unserer Kunstvermittlerinnen die Inhalte des Museums gemeinsam erforschen und mit allen Sinnen erfahren. Das Gehörte und Gesehene wird schließlich Grundlage für eigenes Gestalten und Experimentieren.

Sind Sie Erzieherin oder Erzieher? Vielleicht wollen Sie mit der eigenen Kitagruppe selbst einmal an einem Projekt in der Pinakothek der Moderne teilnehmen? Bitte wenden Sie sich bei Interesse gerne an:
Stephanie Waldschmidt (Projekteitung): Stephanie.Waldschmidt@pinakothek.de

Mit großzügiger Unterstützung von PIN. und der Hackenberg Stiftung.

Kunst und Spiele TO GO – Unser Paket mit Handreichungen für Kitas

Aber was tun, wenn ein Museumsbesuch gerade corona- oder personalbedingt  oder aufgrund der Entfernung nicht möglich ist? Damit Erzieher:innen mit Ihren Kindern unabhängig von einem Besuch des Museums die Möglichkeit haben, in die Welt von „Kunst und Spiele“ einzutauchen oder sich auf einen späteren Besuch im Museum vorbereiten können, gibt es unser Kunst und Spiele TO GO-Paket. In diesem Paket befinden sich vier Kamishibai-Geschichten zum Anschauen und Vorlesen im eigenen Kamishibai, eine Anleitung zum Bau von PINA, der Spinne, unserem Maskottchen von Kunst und Spiele in der Pinakothek der Moderne, verschiedene Spieleanleitungen, Kreativ-Materialien zum Basteln und Spielen und einen Link zu einer kurzen Videobotschaft von unserem Kunst und Spiele-Team. 

Gerne können Kitas ein kostenloses Paket bei uns anfordern. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an: 
Stephanie Waldschmidt (Projekteitung): Stephanie.Waldschmidt@pinakothek.de

Mit großzügiger Unterstützung von PIN. und der Hackenberg Stiftung.

Kunst und Spiele als öffentliches Programm

Für die kleinsten Museumsbesucher im Alter von 2-5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen bieten wir auch einzelne öffentliche Termine im Rahmen eines 45-mniütigen Workshops an eine Reise in die Pinakothek der Moderne an. Gemeinsam mit PINA, der Spinne, erkunden die jungen Besucher:innen das Museum mit allen Sinnen.

Öffentliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.

Kunst und Spiele digital

Um den Allerkleinsten und ihren Eltern und Kitas die Möglichkeit zu geben, auch unabhängig einer Öffnung des Museums, von zuhause oder in der Kita einen Einblick in die phantastische Welten von Kunst und Spiele zu bekommen, gibt es nun auch ein Videoformat. 

Entstanden sind mehrere digitale Beiträge, die den besonderen Methodenschatz von „Kunst und Spiele“ widerspiegeln. Mit den Kurzfilmen jeweils zu ausgewählten Werken der Museen stellen wir unter anderem eine besondere Methode der Vermittlung vor: das Erzählen im sogenannten Kamishibai. 

Das Kamishibai ist ein Minitheater und besteht aus einem Wechselrahmen mit Flügeltüren. Ursprünglich stammt es aus Japan, worauf der Name hinweist. „Kami“ meint im Japanischen  Papier und „shibai“ Schauspiel, Theater. Wortwörtlich übersetzt bedeutet Kamishibai also „Papiertheater“. Die Illustrationen, Werkreproduktionen und Kinderzeichnungen auf Papier spielen eine zentrale Rolle, wenn das Kamishibai bei uns in „Kunst und Spiele“ eingesetzt wird. 

Bildgestütztes interaktives Erzählen ist elementarer Bestandteil des pädagogischen Alltags mit Krippenkindern und gibt uns auch in der Museumsarbeit die Möglichkeit, kurze Geschichten zu den Werken der Pinakothek der Moderne zu erzählen und die Kinder zum Sprechen zu animieren. 

Mit großzügiger Unterstützung durch PIN. und die Hackenberg-Stiftung.

Hier finden Sie die bislang entstandenen Beiträge:

YouTube Inhalte aktivieren

Bitte beachten Sie, dass beim Aktivieren auf Ihrem Endgerät Cookies gespeichert werden und eine Verbindung in die USA aufgebaut wird. Die USA ist kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunst und Spiele | Kamishibai-Geschichte zu PINA, der Spinne, und der Pinakothek der Moderne
YouTube Inhalte aktivieren

Bitte beachten Sie, dass beim Aktivieren auf Ihrem Endgerät Cookies gespeichert werden und eine Verbindung in die USA aufgebaut wird. Die USA ist kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunst und Spiele | Kamishibai-Geschichte zu Paul Klee "Der Vollmond", 1919
YouTube Inhalte aktivieren

Bitte beachten Sie, dass beim Aktivieren auf Ihrem Endgerät Cookies gespeichert werden und eine Verbindung in die USA aufgebaut wird. Die USA ist kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kamishibai-Geschichte zu Luigi Colani, Fahrrad-Studie, Deutschland 1974
YouTube Inhalte aktivieren

Bitte beachten Sie, dass beim Aktivieren auf Ihrem Endgerät Cookies gespeichert werden und eine Verbindung in die USA aufgebaut wird. Die USA ist kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kamishibai-Geschichte zu Cy Twombly, Untitled, 1971
YouTube Inhalte aktivieren

Bitte beachten Sie, dass beim Aktivieren auf Ihrem Endgerät Cookies gespeichert werden und eine Verbindung in die USA aufgebaut wird. Die USA ist kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kleines Zauberstück zu Paul Klee, „Kreuze und Säulen“, 1931

Interkulturelles SOMMERFERIENPROGRAMM

In den Sommerferien lädt die Pinakothek der Moderne jedes Jahr mehrere Wochen zu einem Ferienprogramm für Kinder ein. Dabei können Kunstschätze entdeckt, Originale erlebt und auch verschiedenste künstlerische Techniken ausprobiert werden. Bei gutem Wetter stehen Ausflüge ins Kunstareal sowie abwechslungsreiche Spiele im Freien auf dem Programm. Zum Abschluss wird eine eigene Ausstellung konzipiert und präsentiert.

Das Sommerferienprogramm richtet sich an Kinder aus verschiedenen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Hintergründen. Durch gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse wird ein starkes Gemeinschaftsgefühl entwickelt und der gegenseitige Austausch gefördert. 

Weitere Informationen finden Sie jedes Jahr ab Mai auf unserer Homepage.  

Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne. 

Sommerferienprogramm vor der Pinakothek der Moderne, Foto: Falk Kagelmacher
Sommerferienprogramm vor der Pinakothek der Moderne, Foto: Falk Kagelmacher

KUNSTLINGE

Mehrmals im Jahr sind die “Kunstlinge” zu Besuch in der Pinakothek der Moderne.  Sie sind Teil der JOBLINGE, einem Programm das junge Menschen mit einer sehr hohen Vermittlungsquote auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet, der ihnen aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht gelang. Durch „Kunstlinge“ werden sie um die nachhaltige Begegnung mit Kunst und Kultur erweitert. Ziel ist die Stärkung der Persönlichkeit durch Kommunikation und Teamfähigkeit. Dies gelingt durch die eigene kreative Auseinandersetzung mit Kunstwerken im Museum. Die „Kunstlinge“ erobern ein für sie neues Terrain und werden dabei künstlerisch begleitet, um ihre eigenen Leistungen vor Publikum eindrucksvoll präsentieren zu können. Neben bildnerischen Werken entsteht eine Soundschleife, welche die Emotionen und Eindrücke, die die Kunst erwecken, akustisch verarbeitet. Jedes Jahr durchlaufen so in München vier bis fünf Gruppen mit je 15 bis 20 Jugendlichen verschiedene Ausbildungsmodule, die auch auf unkonventionelle Art und Weise das Selbstvertrauen stärken und den Umgang mit ungewohnten Situationen schulen. Die Schirmherrschaft für die „Kunstlinge“ hat die bekannte Schauspielerin Juliane Köhler übernommen. 

 Gefördert durch die Stiftung van de Loo. 

PIN.OCCHIO

Das Projekt richtet sich an Kinder aus sozial schwachen Stadtteilen. PIN.occhio lädt Kinder aus verschiedenen Münchner Kindertageseinrichtungen zu jeweils vier Besuchen in die Pinakothek der Moderne ein. In kreativen Workshops nähern sich die Kinder spielerisch dem Prinzip Museum, entdecken die Schätze der Sammlungen für Kunst und Design und experimentieren mit Farbe, Material und Form.  

Wenn Sie Interesse haben einen PIN.OCCHIO Workshop für Ihre Kindertageseinrichtung zu buchen, wenden Sie sich bitte an buchung@pinakothek.de.  

Gefördert durch Stiftung Pinakothek der Moderne und PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne. 

Impressionen

Sommerferienprogramm der Pinakothek der Moderne, Foto: Falk Kagelmacher
Sommerferienprogramm
Kunst im Museum, Foto: Anna Seibel
Kartenkunst
Sommerferienprogramm vor der Pinakothek der Moderne, Foto: Falk Kagelmacher
Sommerferienprogramm
Beim offenen Atelier im KunstWerkRaum kann jeder mitmachen, Foto: Anna Seibel
KunstWerkRaum
Überblicksführungen in der Pinakothek der Moderne gibt es in fünf verschiedenen Sprachen, Foto: Anna Seibel
KunstWerkRaum
Raum für KunstWerke, Foto: Anna Seibel
KunstWerkRaum
Mit den Känguruführungen bieten wir ein Format für die Kleinsten (und natürlich deren Eltern!)
Känguruführungen
Als Pi.loten stehen Jugendliche mit Expertenwissen Rede und Antwort, Foto: Anna Seibel
In der Ausstellung

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert

Vielen Dank!

Ihr Erlebnis+ Beitrag ist in unserem Posteingang eingegangen und wartet nun auf seine Prüfung. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist senden wir Ihnen Ihr Erlebnis+ an Ihre E-Mailadresse.

Um die Wartezeit zu verkürzen laden wir Sie zum Stöbern in unsere Erlebnis+ Galerie ein. Entdecken Sie weitere Beiträge aus unserer Community.

Zur Startseite