Jonathan Meese JAPANISCHE TASCHE "HERRMEESEL", Öl und Mixed Media auf Leinwand, 210 x 140 x 2,4 cm, Photo: Jochen Littkemann © Jonathan Meese/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
15.11.2018 - 03.03.2019

DIE IRRFAHRTEN DES MEESE

JONATHAN MEESE
Jonathan Meese, „CHEF DE KUNST“ SAGT: KUNST IST DE CHEF!“, Acryl auf Nesse, 120,5 x 100,3 x 3,3 cm, 2017 © Photography Jan Bauer . Net | Courtesy Jonathan Meese . Com © Jonathan Meese /VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Jonathan Meese, „CHEF DE KUNST“ SAGT: KUNST IST DE CHEF!“, Acryl auf Nesse, 120,5 x 100,3 x 3,3 cm, 2017 © Photography Jan Bauer . Net | Courtesy Jonathan Meese . Com © Jonathan Meese /VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Die Irrfahrten des Meese

In der griechischen Sage besteht der Held Odysseus auf seinen Irrfahrten gefährliche Abenteuer und löst geheimnisvolle Aufgaben – um am Ende vielleicht als ein Anderer heimzukehren. Wie ein Odysseus der Gegenwart begibt sich der Künstler Jonathan Meese (*1970 in Tokio, lebt in Berlin) in der Ausstellung auf eine imaginierte Reise mit zahlreichen Stationen.

In Zeichnungen, Bildern und Skulpturen aus über 20 Jahren finden Begegnungen mit unterschiedlichsten ambivalenten Protagonisten und Situationen statt, denen der Künstler in seiner archaischsten Rolle als symbolischer Erlöser und Befreier entgegentritt. Wo endet diese Reise, auf der die Ausstellungsbesucherinnen und -besucher den beherzt provozierenden Künstler begleiten können?

Besuch planen

Heute noch bis 18:00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren
Jonathan Meese, DAS GEHEIMWASSER DES WILLIAM BLIGH, Öl auf Leinwand, Mixed Media,3-teilig, 210 x 420 x 2,4 cm, Oil on canvas, Mixed Media,3-Parts, 210 x 420 x 2.4 cm, Photo: Jochen Littkemann © Jonathan Meese/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Jonathan Meese, DAS GEHEIMWASSER DES WILLIAM BLIGH, Öl auf Leinwand, Mixed Media,3-teilig, 210 x 420 x 2,4 cm, Photo: Jochen Littkemann © Jonathan Meese/VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Jonathan Meese

Jonathan Meese (1970 in Tokio geboren, lebt in Berlin) gehört zu den international herausragenden und gleichzeitig stark polarisierenden Künstlerpersönlichkeiten seiner Generation. Sein universaler Blick auf die Welt, den Mythos oder die Macht der Kunst formuliert sich nicht nur in Malerei, Skulptur, Installation oder Performance, sondern auch in Wort und Text: Lautmalerei und Sprachbilder.

Jonathan Meeses ebenso spielerischer wie nachdenklicher Umgang mit Bild und Text steht im Zentrum einer Werkschau, die rund 25 Schaffensjahre umfasst.

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert