Red Fishing and Camping Stool
29.10.2021 - 31.12.2022

INS FREIE

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

Die Ausstellung „Ins Freie“ nimmt eine grundlegende menschliche Sehnsucht in den Blick: den Drang nach draußen. Egal ob in die Natur, den Park, den heimischen Garten oder die Stadt, allein oder in Gesellschaft – das Bedürfnis, freie Zeit im Außenraum zu verbringen, ist heute aktueller denn je.

Im Design spiegelt sich diese jahrhundertealte Sehnsucht auf vielfältige Weise wider, sei es in Entwürfen für den Außenbereich, in Sportgeräten oder in falt-, klapp- und tragbaren Objekten. Auch die Natur selbst dient als Inspirationsquelle für Designobjekte. Die Exponate reichen von Campingzubehör aus der ehemaligen DDR über 3D-gedruckte Gartenstühle aus Recyclingkunststoff bis hin zu Parkmobiliar, das Social Distancing unterstützt. Insgesamt sieben Themenkomplexe gliedern die Ausstellung und verweisen auch auf verschiedene Sammlungsbereiche des Museums: „Draußen = Drinnen“, „Sitzen im Freien“, „Camping in der DDR“, „Urbane Mobilität“, „Park und Pandemie“, „Sport in der Natur“ und „Föhnhimmel“.

Red Fishing and Camping Stool
Angler- und Campinghocker, 1970er-Jahre, DDR.
Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (A. Laurenzo / P. Hamm)
Draußen = Drinnen: Guido Drocco / Franco Mello,
Kleiderständer Cactus, 1971, Gufram (Italien),
Kunststoff, H. 170 x B. 70 x T. 70 cm.
Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (K. Mewes)

Ein Steg, der wie die gesamte Ausstellungsarchitektur aus recyceltem und wiederverwendbarem Material besteht, führt durch den Raum und ermöglicht Perspektiven auf die unterschiedlichen Themen und Zeiten. Die präsentierten Objekte machen deutlich, dass Design stets gesellschafts- und zeitgebunden ist. Zum Beispiel das Material Kunststoff: In den 1960er-Jahren scheinbar zukunftsweisend ist es heute ein kaum lösbares Umweltproblem. Aktuell stellen vor allem Fragen der Nachhaltigkeit Designerinnen und Designer vor große Herausforderungen.

Die Ausstellung lädt dazu ein, sich mit dem stets wandelbaren Verhältnis von Mensch und Natur, von privatem und öffentlichem Raum, von drinnen und draußen, aber auch mit unserer Verantwortung gegenüber „Ins Freie“ zu beschäftigen.

Die Ausstellungsgestaltung wurde entwickelt in Kooperation mit dem Designer Hannes Gumpp. Zur Ausstellung erscheint ein Objektheft in Deutsch, Englisch und Leichter
Sprache.

Kooperationspartner:

DOK.fest München
Goethe Institut
Kunstareal München
Hochschule für Musik und Theater, München

Begleitprogramm

Ein umfangreiches Begleitprogramm auch im Freien ist geplant. Zudem ist ein digitaler Rundgang durch die Ausstellung ab dem 29. Oktober verfügbar.

FÜHRUNGEN AUS ERSTER HAND

+++ Die Führungen aus Erster Hand finden vor Ort statt. Es gibt eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Teilnahmemarken sind ab 30 Minuten vor Beginn an der Info-Theke erhältlich, solange freie Plätze vorhanden sind. Bitte buchen Sie im Vorfeld Ihres Besuchs ein Zeitfenster über München Ticket. Alle Führungen „aus erster Hand“ sind kostenfrei. Informationen zu den Tickets finden Sie unter pinakothek-der-moderne.de/besuch-planen . 

DO 11.11.2021, 18:30 – 19:30
Polina Gedova
Führung vor Ort
Treffpunkt: Rotunde der Pinakothek der Moderne 

DO 02.12.2021, 18:30 – 19:30
Christopher Haaf
Führung vor Ort
Treffpunkt: Rotunde der Pinakothek der Moderne

DIALOG-FÜHRUNG
in der Reihe Das Ewige im Jetzt

SA 02.02.2022, 15:30
Polina Gedova, Michael Press
Ort: St. Markus Kirche / Pinakothek der Moderne
Eintritt im Museum zu entrichten 

FÜHRUNGEN IN KOOPERATION MIT DER MÜNCHNER VOLKSHOCHSCHULE

SA 27.11.2021, 15:00 – 16:00
Polina Gedova
Führung vor Ort
Kursnummer N213330

SA 11.12.2021, 15:00 – 16:00
Polina Gedova
Führung vor Ort
Kursnummer N213340 

Kosten: 7,00 EUR
Anmeldung: www.mvhs.de 
Telefon: 089 – 48 00 66 239

MONOBLOC, Photo: Salzgeber

FILMVORFÜHRUNG | PREVIEW
30. Oktober 2021, 15–18 Uhr

MONOBLOC
Deutschland 2021
Regie: Hauke Wendler
OmU  

Am 30. Oktober um 15:00 Uhr findet in Zusammenarbeit mit dem DOK.fest München eine kostenfreie Preview zum Film MONOBLOC statt. Kinostart deutschlandweit am 27. Januar 2022 

Das wohl verbreitetste Möbelstück weltweit – der Kunststoffstuhl Monobloc – verbindet Film und Ausstellung miteinander. Das in den 1960er-Jahren scheinbar zukunftsweisende Material ist heute ein kaum lösbares Umweltproblem. Trotzdem ist der Monobloc aus kaum einem Garten wegzudenken.   

“Jeder ist schon einmal auf ihm gesessen: auf jenem geliebten, gehassten Plastikstuhl, der in jeder Strandbar, jedem Vorgarten, vor jeder Frittenbude sein Dasein fristet. Wussten Sie eigentlich, wer ihn erfunden hat? Und wer ihn dann als Massenware produziert hat? Dass er sogar im Museum steht? Wo muss ein Filmteam überall hinreisen, um eine Geschichte zu erzählen, die von Wirtschaft, Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Würde erzählt – und von einer seltsamen Beziehung: der zwischen Menschen und Dingen. Eine kuriose Reise nach Afrika, Indien, USA, Frankreich, Brasilien… auf der Suche nach einem Stuhl, der immer schon da ist, bevor man angekommen ist. Ein persönliches Porträt von einem der auszog – um sitzen zu lernen.” (Elena Álvarez) 

Autor: Hauke Wendler. Kamera: Boris Mahlau. Ton: Patrick Benze, Julian Kraetzig. Schnitt: Sigrid Sveistrup. Musik: Taco van Hettinga. Produktion: PIER 53 Filmproduktion. Produzent.in: Carsten Rau und Hauke Wendler. Länge: 90 min. Vertrieb: Deckert Distribution. Verleih: Salzgeber 

Die Ausstellung ist an diesem Tag bis 18 Uhr geöffnet. 

Der Einlass erfolgt nur nach vorheriger Online-Anmeldung über München Ticket und beginnt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Bitte finden Sie sich am Haupteingang der Pinakothek der Moderne ein und halten Sie Ihre Eintrittskarte und Ihren 3 G-Nachweis in ausgedruckter oder digitaler Form bereit.     

Besuch planen

Heute noch bis 18:00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren

Weitere Ausstellungen

Vorschaubild der App Sound of Design, Entwicklung: Klangerfinder GmbH & Co KG, Zeichnungen: Carla Nagel
Ausstellung
Sound of Design
App
21.02.2019 - 02.02.2022
Ausstellung
KI.ROBOTIK.DESIGN
16.07.2021 - 18.09.2022
Ausstellung
X-D-E-P-O-T
10.09.2021 - 10.09.2041
Ausstellung
Interventionen
Facetten demokratischen Designs
19.10.2021 - 14.11.2021
Red Fishing and Camping Stool
Ausstellung
INS FREIE
29.10.2021 - 31.12.2022

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert

Vielen Dank!

Ihr Erlebnis+ Beitrag ist in unserem Posteingang eingegangen und wartet nun auf seine Prüfung. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist senden wir Ihnen Ihr Erlebnis+ an Ihre E-Mailadresse.

Um die Wartezeit zu verkürzen laden wir Sie zum Stöbern in unsere Erlebnis+ Galerie ein. Entdecken Sie weitere Beiträge aus unserer Community.

Zur Startseite