Dauerhaft

ABSTRAKTE HORIZONTE

FOTOGRAFIEN VON GERALDINE FRISCH, MAGDALENA JETELOVÁ UND HIROSHI SUGIMOTO

Über die Ausstellung

Mit Sammlung+ präsentiert die Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne seit 2019 Präsentationen mit Werken aus ihrem Bestand. Neuerwerbungen, Entdeckungen und nicht zuletzt thematische Schwerpunkte zeigen die Vielfalt der Bestände im Zusammenspiel mit Partnern und Stiftungen.

Fotografien nehmen in der modernen Erinnerungskultur eine besondere Stellung ein – sie sollen die Fragilität des Moments einfangen und möglichst deutlich bewahren. Einige Künstler:innen wählen jedoch bewusst Wege in die Abstraktion.

Geraldine Frisch fotografierte 2015/16 eine verlassene Fabrikanlage kurz vor deren Abriss. Der Ort hat gelebte Geschichte geatmet, von der die Wände zu berichten wissen. Frisch nutzt für ihre Aufnahmen Perspektiven und Bildausschnitte, die das Sichtbare verrätseln. Dabei sinniert sie nicht zuletzt vor dem Hintergrund ihrer eigenen Biografie über die Bedeutung von Verwurzelung und die Verschiebung von Grenzen im Zuge politischer Umwälzungen. Die Verschiebung von Grenzen trieb auch Magdalena Jetelová um. 1992 begab sie sich nach Island, um mit einem Laserstrahl die Zone des mittelatlantischen Rückens nachzuzeichnen, in der sich vor Millionen von Jahren die nordamerikanische Platte von der eurasischen entfernt hatte. In der schlichten Linienführung irgendwo im Nirgendwo scheint die Absurdität von Grenzziehungen auf. Hiroshi Sugimoto wiederum wandte sich 1997 ikonischen Bauwerken zu und fotografierte diese auf eine Weise, dass sich ihre Konturen in Unschärfe verlieren und wie aus der Zeit gefallen scheinen.

Fotografische Abstraktionen dieser Art spielen mit unserer Wahrnehmung und finden ihre Entsprechung in der menschlichen Gedächtnis- und Verständnisleistung – sie sind undeutlich und verschwommen, anfällig für Mehrdeutigkeit und offen für Interpretation.

Kuratorin: Franziska Kunze

 

Ausstellungsstück der Sammlung Moderne Geraldine Frisch, Die Heimat versprechen, 2016
Geraldine Frisch, Die Heimat versprechen, 2016
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Reprofotografie: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Margarita Platis

SAMMLUNG+ 2024 | WALK THE LINE

EIN MOTTO

SECHS AUSSTELLUNGEN

VIELE WEGE IN DIE ABSTRAKTION

Unter dem Motto „Walk the Line“ präsentiert die Sammlung Moderne Kunst in sechs Sälen sechs verschiedene Ausstellungen, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise künstlerische Wege in die Abstraktion aufzeigen. Dabei dienen Linie, Geste und Materialfragen als kreative Ausgangspunkte. Wie facettenreich diese Wege verlaufen können, wird anhand ausgewählter Positionen aus unterschiedlichen Sammlungsbereichen und Kooperationen offenkundig, die Malerei und Fotografie, Zeichnung und Skulptur umfassen: Gratwanderungen, die sich formal zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen und zugleich das kritische Potenzial unangepasster Linienführungen ausloten.

PROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG

18.07.24
Donnerstag
19.00 - 20.30
Kunst

Podiumsgespräch "Bildwelten - Otto van de Loo und das Vermitteln von Kunst"

DO 18.07. | 19.00 (Einlass ab 18.30)
Ernst von Siemens-Auditorium I Eintritt frei

Podiumsgespräch zur Ausstellung „Die Welt kann nur durch uns enttrümmert werden“. Die Sammlung van de Loo

Otto van de Loo setzte sich für Künstler:innen ein, deren Bildsprache für ein spielerisches und lebendiges Moment standen, Provokation war dabei unerlässlich. In »Gegenbildern zur sichtbaren Welt« sah der Bildermensch van de Loo eine produktive Kraft. Der Ansatz der Kunstvermittlung war dabei eng mit Asger Jorn verbunden. Das von Otto van de Loo mitbegründete Kinderforum ist Teil der Ausstellung. 100 Kinder und Jugendliche haben in drei Wochen eine Gemeinschaftsarbeit in der Pinakothek der Moderne entwickelt, die im direkten Dialog mit der Kunst steht. An diesem Abend sollen Ansätze der Kunstvermittlung bei van de Loo besprochen werden.

Teilnehmer:innen:
Carla Schulz-Hoffmann, Kuratorin und ehem. stellv. Generaldirektorin der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen
Eva Maria Stadler, Professorin für Kunst- und Wissenstransfer an der Universität für angewandte Kunst Wien
sowie zwei Künstlerinnen und Künstler des Kinderforums van de Loo

Moderation durch die Kuratorinnen der Ausstellung: Verena Hein, Sammlungsleitung Kunst der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts und Selima Niggl, Stiftung van de Loo.

Der Abend wird großzügig gefördert durch die International Patrons of the Pinakothek e.V.

Mit Veranstaltung

20.07.24
Samstag
14.00 - 17.00
AlleErwachsene

UNEXPECTED Spezial | Walk the Line

Ausgehend von den Themen Linie und Geste, laden Sie unsere Vermittler:innen im Ausstellungsraum zu kurzen, sinnlichen Experimenten ein. Lassen Sie sich überraschen und übersetzen Sie ihre persönlichen Assoziationen zu den abstrakten Bildwelten in Klang, Bewegung, Zeichnung und Sprache.

An verschiedenen Orten in der Pinakothek der Moderne
Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt.
Ohne Anmeldung | Einstieg jederzeit möglich

Ermöglicht durch PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Mit Janna Jirkova, Lina Zylla

09.08.24
Freitag
16.00 - 17.00
Kunst

Walk the Line | Sammlung+

Unter dem Motto „Walk the Line“ präsentiert die Sammlung Moderne Kunst in sechs Sälen sechs verschiedene Ausstellungen, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise künstlerische Wege in die Abstraktion aufzeigen. Dabei dienen Linie, Geste und Materialfragen als kreative Ausgangspunkte. Wie facettenreich diese Wege verlaufen können, wird anhand ausgewählter Positionen aus unterschiedlichen Sammlungsbereichen und Kooperationen offenkundig, die Malerei und Fotografie, Zeichnung und Skulptur umfassen: Gratwanderungen, die sich formal zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen und zugleich das kritische Potenzial unangepasster Linienführungen ausloten.

Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Ausgabe der Teilnahmetickets für Führungen an der Tageskasse | Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt

Mit Angelika Burger

12.08.24
Montag
18.30 - 19.30
AlleErwachsene

Live Chat | Walk the line

Die Ausstellung „ Walk The Line“ präsentiert sechs entscheidende Positionen und Gruppierungen der Nachkriegskunst, die für das „Nie wieder“ und für einen radikalen Neuanfang nach 1945 einstehen. Nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft artikulierten sich weltweit neue Positionen und Gruppen, die für eine offene Gesellschaft, Vielfalt sowie die Freiheit der Kunst und Kreativität eintraten. Die künstlerische Sprache, die unbelastet war in neue geistige Räume vorzustoßen und sich nicht in Besitz nehmen zu lassen, war die Sprache der Abstraktion. Sie zeigt sich nicht nur als neues Formen-, Farben- und Linienalphabet, sondern als Ausdruck von Energie, Spontanität und der Öffnung neuer Räume des Geistigen und Emotionalen.

Mit unseren Online-Angeboten können Sie von Zuhause aus die Welt unserer Museen digital erleben.

Anmeldung bis spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung unter programm@pinakothek-der-moderne.de

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie den Link zum Online-Angebot.

*** Wichtiger Hinweis: Das Mitschneiden der Veranstaltung oder von Teilen der Veranstaltung sowie Screenshots sind nicht gestattet. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie diese Nutzungsbedingung *** 
Einmal für Alle: Nutzen Sie unser Angebot für „Viel-Chatter“. Sie müssen sich nur noch einmal anmelden, in dem Sie unsere Einverständniserklärung ausfüllen, und erhalten einmal monatlich gesammelt alle Termine und die Links zu allen Live Chats. Das Online-Formular zur Anmeldung finden Sie unter dem folgenden Link: https://t1p.de/pinakotheken-live-chat-abo.

Mit Angelika Burger

Jetzt anmelden
24.08.24
Samstag
14.00 - 17.00
AlleFamilie

UNEXPECTED Spezial | Walk the Line

Ausgehend von den Themen Linie und Geste, laden Sie unsere Vermittler:innen im Ausstellungsraum zu kurzen, sinnlichen Experimenten ein. Lassen Sie sich überraschen und übersetzen Sie ihre persönlichen Assoziationen zu den abstrakten Bildwelten in Klang, Bewegung, Zeichnung und Sprache.

An verschiedenen Orten in der Pinakothek der Moderne
Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt.
Ohne Anmeldung | Einstieg jederzeit möglich

Ermöglicht durch PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Mit Janna Jirkova, Ivan Paskalev, Mario Högemann

25.08.24
Sonntag
11.00 - 12.00
KunstFamilie

Walk the Line | Sammlung+

Geht gemeinsam mit uns auf eine spielerische Entdeckungsreise durch die Pinakothek der Moderne. Erfahrt mehr über bestimmte Ausstellungen, KünstlerInnen und die Geschichten und Besonderheiten zu ihren Werken.

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Ohne Anmeldung | Treffpunkt: Rotunde
Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Ausgabe der Teilnahmetickets für Führungen an der Tageskasse

Möchten Sie monatlich über unser Programm für Kinder, Jugendliche und Familien informiert werden? Dann melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an: https://t1p.de/uwt7.

Mit Gabriele Kunkel

30.08.24
Freitag
16.00 - 17.00
Kunst

Walk the Line | Sammlung+

Unter dem Motto „Walk the Line“ präsentiert die Sammlung Moderne Kunst in sechs Sälen sechs verschiedene Ausstellungen, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise künstlerische Wege in die Abstraktion aufzeigen. Dabei dienen Linie, Geste und Materialfragen als kreative Ausgangspunkte. Wie facettenreich diese Wege verlaufen können, wird anhand ausgewählter Positionen aus unterschiedlichen Sammlungsbereichen und Kooperationen offenkundig, die Malerei und Fotografie, Zeichnung und Skulptur umfassen: Gratwanderungen, die sich formal zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen und zugleich das kritische Potenzial unangepasster Linienführungen ausloten.

Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Ausgabe der Teilnahmetickets für Führungen an der Tageskasse | Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt

Mit Sonja Allgaier

06.09.24
Freitag
16.00 - 17.00
Kunst

Walk the Line | Sammlung+

Unter dem Motto „Walk the Line“ präsentiert die Sammlung Moderne Kunst in sechs Sälen sechs verschiedene Ausstellungen, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise künstlerische Wege in die Abstraktion aufzeigen. Dabei dienen Linie, Geste und Materialfragen als kreative Ausgangspunkte. Wie facettenreich diese Wege verlaufen können, wird anhand ausgewählter Positionen aus unterschiedlichen Sammlungsbereichen und Kooperationen offenkundig, die Malerei und Fotografie, Zeichnung und Skulptur umfassen: Gratwanderungen, die sich formal zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen und zugleich das kritische Potenzial unangepasster Linienführungen ausloten.

Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Ausgabe der Teilnahmetickets für Führungen an der Tageskasse | Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt

Mit Urte Ehlers

07.09.24
Samstag
14.00 - 17.00
AlleFamilie

UNEXPECTED Spezial | Walk the Line

Ausgehend von den Themen Linie und Geste, laden Sie unsere Vermittler:innen im Ausstellungsraum zu kurzen, sinnlichen Experimenten ein. Lassen Sie sich überraschen und übersetzen Sie ihre persönlichen Assoziationen zu den abstrakten Bildwelten in Klang, Bewegung, Zeichnung und Sprache.

An verschiedenen Orten in der Pinakothek der Moderne
Teilnahme im Eintrittspreis inbegriffen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt.
Ohne Anmeldung | Einstieg jederzeit möglich

Ermöglicht durch PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Mit Janna Jirkova, Ivan Paskalev, Mario Högemann

08.09.24
Sonntag
12.00 - 13.00
Kunst

Guided tour in English | Walk the line

Participation included in the admission price. Children and young people under the age of 18 are admitted free of charge
Limited number of places available | Tickets for guided tours issued at the ticket desk

Mit Ulrike Kvech-Hoppe

Besuch planen

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren
Teilen
Vielen Dank!

Ihr Erlebnis+ Beitrag ist in unserem Posteingang eingegangen und wartet nun auf seine Prüfung. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist senden wir Ihnen Ihr Erlebnis+ an Ihre E-Mailadresse.

Um die Wartezeit zu verkürzen laden wir Sie zum Stöbern in unsere Erlebnis+ Galerie ein. Entdecken Sie weitere Beiträge aus unserer Community.

Zur Startseite