Wolfgang Laib, Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links), 2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben und Arnulf Rainer, Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts), 2012 als Schenkung des Künstlers erworben © Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer
11.05.2019 - 03.10.2019

Königsklasse IV.

#PinaKönigsklasse

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

Im glanzvollen, von König Ludwig II errichteten Schloss Herrenchiemsee findet erneut die Sommerausstellung KÖNIGSKLASSE mit Hauptwerken aus der Pinakothek der Moderne statt. Künstlerräume von Wolfgang Laib, Dan Flavin oder Arnulf Rainer werden in der unvollendeten, historischen Architektur des Schlosses neu kontextualisiert. Diese Auseinandersetzung wird durch das Kunstvermittlungsprogramm KÖNIGSKUNDE unterstrichen. Täglich laden junge Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler zum Dialog ein: es geht nicht nur darum, Wissen zu vertiefen, sondern die ästhetischen Dimensionen von Kunstwerken und Räumen sowie von Kultur und Natur zur Sprache zu bringen.

In Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Wolfgang Laib, Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links), 2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben und Arnulf Rainer, Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts), 2012 als Schenkung des Künstlers erworben © Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer
Wolfgang Laib, Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links), 2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben
und
Arnulf Rainer, Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts), 2012 als Schenkung des Künstlers erworben © Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer

Besuch planen

Heute noch bis 18:00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Eintritt (inklusive Öffnungszeiten )

Sonntag Eintritt 1€

Dienstag bis Samstag regulär 10€
ermäßigt 7€

Sonntag regulär 1€

Tagesticket (Alte Pinakothek, Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack) 12€

Dauer der Besichtigung

Ca. 60 Minuten

Barrierefreiheit

Informationen hier

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren

Weitere Ausstellungen

Anselm Kiefer, Der Sand aus den Urnen, 2009 Acryl, Öl, Schellack, Sand und Kohlestift auf Leinwand, 280 x 570 cm Seit 2017 Michael & Eleonore Stoffel Stiftung in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München Foto: © Charles Duprat / Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Ausstellung
Anselm Kiefer
DIE MICHAEL & ELEONORE STOFFEL STIFTUNG ERWIRBT FÜNF ARBEITEN DES KÜNSTLERS FÜR DIE BAYERISCHEN STAATS­GEMÄLDE­SAMMLUNGEN
20.06.2017 - 29.12.2019
Ausstellung
Friedrich von Borries
Politics of Design, Design of Politics
30.11.2018 - 29.09.2019
Ludwig Hirschfeld-Mack, Farbkreisel, 1924, Bauhaus Weimar. Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (A. Laurenzo). © Kaj Delugan, Wien
Ausstellung
Reflex Bauhaus
40 objects – 5 conversations
08.02.2019 - 02.02.2020
Kiki Smith, My Blue Lake, 1995, Photogravüre und Lithographie auf En Tout Cas-Papier, 1110 x 1391 mm, Staatliche Graphische Sammlung München, Schenkung der Künstlerin © Kiki Smith, courtesy Pace Gallery
Ausstellung
TOUCH.
PRINTS BY KIKI SMITH
14.02.2019 - 26.05.2019
Franz Radziwill, Grodenstraße nach Varelerhafen, 1938, Öl auf Leinwand auf Holz, 72 x 97 cm, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Ausstellung
Franz Radziwill
Zwei Seiten eines Künstlers
19.02.2019 - 31.12.2019
Vorschaubild der App Sound of Design, Entwicklung: Klangerfinder GmbH & Co KG, Zeichnungen: Carla Nagel
Ausstellung
Sound of Design
App
21.02.2019 - 02.02.2022
Siedlung Kranichstein Darmstadt, Ernst May, ab 1968 © Hamburgisches Architekturarchiv
Ausstellung
DIE NEUE HEIMAT (1950-1982)
Eine sozialdemokratische Utopie und ihre Bauten
28.02.2019 - 19.05.2019
Johanna Diehl, Haus Hamberger, Rosenheim (5), 2006, Aus der Serie: Gefrorene Räume, Silbergelatineabzug, Sammlung Ann Wilde, Zülpich © Johanna Diehl
Ausstellung
Re-Visions
Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag
28.02.2019 - 17.11.2019
Nicola Scholz, o. T., 2010, Foto: Mirei Takeuchi
Ausstellung
Schmuckismus
16.03.2019 - 16.06.2019

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert