Wolfgang Laib, Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links), 2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben und Arnulf Rainer, Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts), 2012 als Schenkung des Künstlers erworben © Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer
11.05.2019 - 03.10.2019

Königsklasse IV.

Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee
#PinaKönigsklasse

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

KÖNIGSKLASSE sind zeitgenössische Kunstwerke von größter Qualität aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne in dem von König Ludwig II. errichteten Schloss Herrenchiemsee. Jenseits des gewohnten musealen Kontexts laden Hauptwerke von Wolfgang Laib, Arnulf Rainer, Etel Adnan, Günther Förg, Dan Flavin, On Kawara, Kazuo Shiraga, Hans-Jörg Georgi und John Chamberlain zu einer neuen Betrachtung ein. Im Wechselspiel mit der Natur der Insel in ihrem jahreszeitlichen Verlauf und mit dem unvollendeten Mauerwerk des Nordflügels hat die Kunst einen großen Auftritt.

In Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Wolfgang Laib, Ohne Anfang und ohne Ende, 2005-2018 (Detail), Bienenwachs, Holzstruktur, 440 x 426 x 95 cm, 2019 von den International Patrons of the Pinakothek und PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben © Wolfgang Laib
Wolfgang Laib, Ohne Anfang und ohne Ende, 2005-2018 (Detail), Bienenwachs, Holzstruktur, 440 x 426 x 95 cm, 2019 von den International Patrons of the Pinakothek und PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben © Wolfgang Laib

Besuch planen Herrenchiemsee

Öffnungszeiten

11.05. – 03.10.2019, täglich 09.00 – 18.00

Eintritt

Ausstellung:
6 Euro, 4 Euro ermäßigt

Ausstellung zusammen mit Schlossführung:
11 Euro, 10 Euro ermäßigt

Standort

Neues Schloss Herrenchiemsee
83209 Herrenchiemsee

Anbindung

Schiffsverbindung auf die Insel
von Prien / Stock aus
alle 30 Minuten

Dauer der Besichtigung

Ca. 90 Minuten

Barrierefreiheit

Informationen hier
Dan Flavin, ‘monument’ for V. Tatlin, 1967, Leuchtstoffröhren (7-teilig), Lichtfarbe “Cool White”, 244 x 71 x 13 cm, Leihgabe Sammlung Anne & Wolfgang Titze © Estate of Dan Flavin/VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Dan Flavin, ‘monument’ for V. Tatlin, 1967, Leuchtstoffröhren (7-teilig), Lichtfarbe “Cool White”, 244 x 71 x 13 cm, Leihgabe Sammlung Anne & Wolfgang Titze © Estate of Dan Flavin/VG Bild-Kunst, Bonn 2019

KÖNIGSKUNDE ist das Angebot junger Kunstvermittler an Besucher aller Altersklassen, die Ausstellung an diesem besonderen Ort nicht nur alleine, sondern auch gemeinsam zu erkunden. Während der Öffnungszeiten steht es den Besuchern frei, die Königskundler in den Räumen der KÖNIGSKLASSE zu individuellen Gesprächen aufzusuchen – über die Kunst, das historische Schloss und die Natur der Insel.

KÖNIGSWEG Kunst bewegt Menschen, die sich auf den Weg machen. Entdecken Sie weitere Künstlerräume  von Georg Baselitz, Joseph Beuys, Walter de Maria, Dan Flavin, Anselm Kiefer, Wolfgang Laib, Blinky Palermo, Cy Twombly und Andy Warhol in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst in München.

KÖNIGLICHE RUHE Erkunden Sie während Ihres Besuchs der Königsklasse das Alte und das Neue Schloss sowie die stillen Winkel der Herreninsel mit Spazierwegen durch Wiesen, schattige Wälder und entlang des Ufers. Das Schlosscafé bietet den Besucherinnen und Besuchern Stärkungen mitten auf der Insel an. In der Schlosswirtschaft direkt am Schiffssteg können Sie hoch über dem See die Speisen und den Ausblick auf die umliegenden Berge genießen.

Öffnungszeiten
11.05. – 03.10.2019, täglich 09.00 – 18.00
Eintritt
Ausstellung: 6 Euro, 4 Euro ermäßigt
Ausstellung zusammen mit Schlossführung: 11 Euro, 10 Euro ermäßigt
Anbindung
Schiffsverbindung auf die Insel von Prien / Stock aus alle 30 Minuten

Die KÖNIGSKLASSE wird unterstützt von International Patrons of the Pinakothek e.V.

Das Vermittlungsprogramm KÖNIGSKUNDE wird gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V., DJE Kapital AG und International Patrons of the Pinakothek e.V.

KÖNIGSKLASSE IV | KÖNIGSWEG | TRAILER

KÖNIGSKLASSE IV | Königsweg | Trailer
Dan Flavin, untitled (to you, Heiner, with admiration and affection), 1973, Rauminstallation, Leuchtstoffröhren auf Kunststoffmodulen, grünes fluoreszierendes Licht, je Modul 122 x 122 cm, 2016 aus Mitteln der Art Mentor Foundation Lucerne durch Ankauf erworben © Estate of Dan Flavin/ VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Weitere Ausstellungen

Anselm Kiefer, Der Sand aus den Urnen, 2009 Acryl, Öl, Schellack, Sand und Kohlestift auf Leinwand, 280 x 570 cm Seit 2017 Michael & Eleonore Stoffel Stiftung in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München Foto: © Charles Duprat / Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Ausstellung
Anselm Kiefer
DIE MICHAEL & ELEONORE STOFFEL STIFTUNG ERWIRBT FÜNF ARBEITEN DES KÜNSTLERS FÜR DIE BAYERISCHEN STAATS­GEMÄLDE­SAMMLUNGEN
20.06.2017 - 29.12.2019
Ausstellung
Die Welt als Ganzes
Fotografien von Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Thomas Ruff und Thomas Struth aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne
01.01.2019 - 03.11.2019
Ludwig Hirschfeld-Mack, Farbkreisel, 1924, Bauhaus Weimar. Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (A. Laurenzo). © Kaj Delugan, Wien
Ausstellung
Reflex Bauhaus
40 objects – 5 conversations
08.02.2019 - 02.02.2020
Franz Radziwill, Grodenstraße nach Varelerhafen, 1938, Öl auf Leinwand auf Holz, 72 x 97 cm, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Ausstellung
Franz Radziwill
Zwei Seiten eines Künstlers
19.02.2019 - 31.12.2019
Vorschaubild der App Sound of Design, Entwicklung: Klangerfinder GmbH & Co KG, Zeichnungen: Carla Nagel
Ausstellung
Sound of Design
App
21.02.2019 - 02.02.2022
Johanna Diehl, Haus Hamberger, Rosenheim (5), 2006, Aus der Serie: Gefrorene Räume, Silbergelatineabzug, Sammlung Ann Wilde, Zülpich © Johanna Diehl
Ausstellung
Re-Visions
Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag
28.02.2019 - 17.11.2019
Ausstellung
Ingo Maurer: Pendulum
03.05.2019 - 01.02.2020
Marcel Breuer, Freischwinger Armlehnsessel B35, 1928/1929. Gebrüder Thonet AG, Frankenberg, Ausführung 1931. Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (A. Laurenzo)
Ausstellung
Thonet & Design
17.05.2019 - 02.02.2020
Ausstellung
FUTURO. Satellit 9.
Counterculture Cazal Eyewear meets American Hip Hop
12.07.2019 - 12.01.2020

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert