01.01.2019 - 03.11.2019

Die Welt als Ganzes

Fotografien von Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Thomas Ruff und Thomas Struth aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

Seit den frühen 1990er Jahren steht die deutsche Fotografie im Mittelpunkt der internationalen Gegenwartskunst. Künstler wie Andreas Gursky, Thomas Struth oder Thomas Ruff, die in den achtziger Jahren aus der Düsseldorfer Kunstakademie hervorgegangenen sind, erhoben für ihre farbigen, großformatigen Bilder selbstbewusst den Anspruch autonomer Kunstwerke. Die müßige und seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten immer wieder aufkeimende Frage, ob Fotografie Kunst sei, haben sie schließlich damit beantwortetet, dass sie sie nicht mehr gestellt haben. Die Fotografie aus Düsseldorf avancierte zu der stilprägenden Kunstrichtung im ausgehenden 20. Jahrhundert.

Die Auswahl aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne lädt zu einer  Wiederbegegnung mit dem Werk der wichtigsten Protagonisten der Düsseldorfer Fotografie ein, zu denen auch Candida Höfer und Axel Hütte zählen. Das Themenspektrum der zwischen 1988 und 2001 entstandenen Arbeiten reicht dabei vom Porträt über Landschafts- und Naturdarstellungen bis zu Interieurs öffentlicher Gebäude. Bei allen thematischen und stilistischen Unterschieden ist den ausgestellten Künstlern gemeinsam, dass sie sich auf einen dokumentarischen, lange nicht als künstlerisch geltenden Ansatz berufen und die Alltagswelt zum Gegenstand ihrer fotografischen Analysen erheben. Durch den Einsatz der Farbe, ihre gegenwartsbezogenen Themen, aber vor allem die Tafelbild großen Abzüge gingen die heute in Düsseldorf, Köln und Berlin lebenden Künstler aber den entscheidenden Schritt weiter, der letztlich zur flächendeckenden Anerkennung der Fotografie als künstlerisch eigenständiger Ausdrucksform innerhalb der zeitgenössischer Kunst führte.

 

 Axel Hütte, Gulch, 2001, Chromogeen Abzug, vermutlich mit Face-mounting (vorderseitige Verklebung mit Acrylglas), 105,5 x 236,5 cm, Inv. Nr. SAP 147 © Axel Hütte, Courtesy GALERIE WILMA TOLKSDORF
Axel Hütte, Gulch, 2001, Chromogeen Abzug, vermutlich mit Face-mounting (vorderseitige Verklebung mit Acrylglas), 105,5 x 236,5 cm, Inv. Nr. SAP 147 © Axel Hütte, Courtesy GALERIE WILMA TOLKSDORF

Besuch planen

Heute noch bis 18:00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr
Montags geschlossen

Standort

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Eintritt (inklusive Öffnungszeiten )

Sonntag Eintritt 1€

Dienstag bis Samstag regulär 10€
ermäßigt 7€

Sonntag regulär 1€

Tagesticket (Alte Pinakothek, Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack) 12€

Dauer der Besichtigung

Ca. 60 Minuten

Barrierefreiheit

Informationen hier

Weitere Besucherinformationen

Hier mehr erfahren

Weitere Ausstellungen

Anselm Kiefer, Der Sand aus den Urnen, 2009 Acryl, Öl, Schellack, Sand und Kohlestift auf Leinwand, 280 x 570 cm Seit 2017 Michael & Eleonore Stoffel Stiftung in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München Foto: © Charles Duprat / Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Ausstellung
Anselm Kiefer
DIE MICHAEL & ELEONORE STOFFEL STIFTUNG ERWIRBT FÜNF ARBEITEN DES KÜNSTLERS FÜR DIE BAYERISCHEN STAATS­GEMÄLDE­SAMMLUNGEN
20.06.2017 - 29.12.2019
Ausstellung
Friedrich von Borries
Politics of Design, Design of Politics
30.11.2018 - 29.09.2019
Ausstellung
Die Welt als Ganzes
Fotografien von Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Thomas Ruff und Thomas Struth aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne
01.01.2019 - 03.11.2019
Ludwig Hirschfeld-Mack, Farbkreisel, 1924, Bauhaus Weimar. Foto: Die Neue Sammlung – The Design Museum (A. Laurenzo). © Kaj Delugan, Wien
Ausstellung
Reflex Bauhaus
40 objects – 5 conversations
08.02.2019 - 02.02.2020
Franz Radziwill, Grodenstraße nach Varelerhafen, 1938, Öl auf Leinwand auf Holz, 72 x 97 cm, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Ausstellung
Franz Radziwill
Zwei Seiten eines Künstlers
19.02.2019 - 31.12.2019
Vorschaubild der App Sound of Design, Entwicklung: Klangerfinder GmbH & Co KG, Zeichnungen: Carla Nagel
Ausstellung
Sound of Design
App
21.02.2019 - 02.02.2022
Johanna Diehl, Haus Hamberger, Rosenheim (5), 2006, Aus der Serie: Gefrorene Räume, Silbergelatineabzug, Sammlung Ann Wilde, Zülpich © Johanna Diehl
Ausstellung
Re-Visions
Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag
28.02.2019 - 17.11.2019
Ausstellung
Ingo Maurer: Pendulum
03.05.2019 - 01.02.2020
Wolfgang Laib, Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links), 2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben und Arnulf Rainer, Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts), 2012 als Schenkung des Künstlers erworben © Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer
Ausstellung
Königsklasse IV.
Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee
11.05.2019 - 03.10.2019

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert