Kalender

Sep   2019
MDMdFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
01 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst...

Kostüm
13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Kostüm.
Wie können wir uns in jemand anderen verwandeln? Wer möchte ich sein? Welches Kostüm oder welche Maske kann ich mir anziehen?
An verschiedenen Stationen basteln wir Masken oder einzelne Verkleidungselemente. An Anziehpuppen entwerfen wir eigene Kostüme. In einer großen Kostümparade präsentieren wir unsere Verkleidungen anderen Besuchern im Museum. Werden wir erkannt? Welchen Eindruck haben die anderen Besucher von unseren Kostümen im Museum?

In unserem offenen Programm können Kinder Kunst betrachten, verstehen und erfahren. Dabei lernen sie nicht nur das Museum kennen, sondern gestalten selbst in
unserer Werkstatt kleine Kunstwerke. Während die Kinder mit unseren Kunstvermittlern alleine an verschiedenen Stationen selbst kreativ tätig werden,
können die Eltern das Museum besuchen oder an einer unserer sonntäglichen Führungen teilnehmen.

Für Kinder von 5-12 Jahren. Wir starten in der Werkstatt im Erdgeschoss der Pinakothek der Moderne.
Ein- und Ausstieg jederzeit möglich | Teilnahme begrenzt auf maximal anderthalb Stunden | letzter Einlass 16 Uhr

Keine Anmeldung erforderlich (jedoch begrenzte Teilnehmerzahl).
Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung, da mit Farbe und Kleber hantiert wird.

Außerdem dürfen die Kinder die gefertigten Kunstwerke gerne mitnehmen, denken Sie daher bitte auch an eine Transportmöglichkeit (Tüten). Für die kleine
Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne etwas zu Essen oder zu Trinken mitgeben.

Kostenfrei

Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit Jennifer Balton-Stier M.A.
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

All black stories. Grenzgänger, Dramen und Exzesse in der Sammlung Moderne Kunst.

15:00 - 16:00 H

Der Blick richtet sich auf verborgene Geschichten hinter den Werken. Wer tanzt so ausgelassen in trunkenem Reigen und wieso schauen die Dargestellten ganz und gar düster drein? Dunkle Farben, kraftvoller Duktus und starke Figuren lassen emotionale Inspirationen zu verschiedensten Werken der Sammlung Moderne Kunst vermuten.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Sibylle Thebe
Aenne Biermann, Dame mit Monokel, 1928/29, Silbergelatine-Abzug, 17 x 12,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

16:00 - 17:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Visita comentada en espanol

16:00 - 17:00 H

Para todos aquellos cuya lengua es el español o que quieren practicar sus conocimientos, cada mes comentaremos un conjunto diferente de obras maestras de una de las más exclusivas colecciones de arte en el mundo.

Punto de encuentro: Información del museo, la visita comentada se incluye en el precio de entrada

Mit Amaia Fernández de Bobadilla
03 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

04 Mittwoch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Wirklichkeit und Traum vereint. Der Surrealismus

15:00 - 16:00 H

Unser Verständnis des Surrealismus wird in dieser Führung etwas weiter gefasst. Zu den bekannten Künstlernamen wie Salvador Dali oder René Magritte tritt insbesondere Max Ernst hinzu. Aber auch in Werken weniger bekannter Maler wie Richard Oelze oder der wichtigen Skulptur Ascension von Otto Freundlich sind Momente zu finden, die den Traum nicht von der Realität trennen.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Ulrike Kvech-Hoppe
05 Donnerstag
Aenne Biermann, Kinderhände (Helga), 1928, Silbergelatine-Abzug, 12,3 x 16,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Dan Flavin, untitled (to you, Heiner, with admiration and affection), 1973, Rauminstallation, Leuchtstoffröhren auf Kunststoffmodulen, grünes fluoreszierendes Licht, je Modul 122 x 122 cm, 2016 aus Mitteln der Art Mentor Foundation Lucerne durch Ankauf erworben © Estate of Dan Flavin/ VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Die Kunstroute – Beziehungen zwischen Werken in der Pinakothek der Moderne und der „Königsklasse“ auf Herrenchiemsee

18:30 - 19:30 H

Kunst setzt Menschen in Bewegung, etwa dann, wenn Besucher Orte wie die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und das nahe liegende Türkentor oder sogar die auf der Herreninsel angesiedelte „Königsklasse“ erkunden. In den Führungen geht es um die Verbindungen zwischen den musealen Sammlungen in der Stadt und dem Erlebnis von zeitgenössischer Kunst im historischen Schloss von König Ludwig II. auf der ruhigen Insel im Chiemsee.

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Corinna Thierolf
06 Freitag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Führung

30 Minuten – ein Werk | FUTURO

12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Mit Dr. Caroline Fuchs
07 Samstag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Interkultureller Workshop | „Yes, we’re open“ – KunstWerkRaum - Offenes Atelier

Kunst | Forever Young
14:00 - 17:00 H

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen!
Wechselnde Themen und Techniken inspirieren uns bei der gemeinsamen kreativen Tätigkeit. Wir finden vielfältige Ideen und Anregungen auf unseren Entdeckungstouren durch das Museum, die uns zu Kunst, Design, Architektur und Grafik führen. Ein Nachmittag der interessanten Begegnungen zwischen Kunst und Kreativität erwartet Sie!

1. Samstag im Monat | 14:00–17:00 | Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, München, Studio im Erdgeschoss

Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei | Einstieg jederzeit möglich | Anmeldung nur für Gruppen: kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089 | 12 13 23 42
Ab 7 Jahren | Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

Ausstellung | Architekturmuseum der TUM
Ausstellungsführung

ZUGANG FÜR ALLE: SÃO PAULOS SOZIALE INFRASTRUKTUREN. Führung in englischer Sprache

15:00 - 16:00 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Daniel Talesnik
08 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Togetthere_Xperience Molekül | Take your time

13:00 - 15:00 H

Am letzten Tag der Ausstellung werden die Kunstwerke von Raoul de Keyser noch einmal unter den Themen „Konzentration“ und „Entschleunigung“ neu erlebbar. Unterschiedliche Impulse laden dazu ein, die Verweildauer vor Exponaten spielerisch zu hinterfragen und das Kunsterlebnis zu intensivieren. Unternehmen Sie einen Achtsamkeitsgang oder verwandeln Sie im Klangmobil Ihre Eindrücke in kleine Soundcollagen.

Ohne Anmeldung | Einstieg jederzeit möglich | Teilnahme kostenfrei

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst... | Bewegung

13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Bewegung.
Wie kann in Kunst und Design die Schwerkraft überwunden werden? Wie
stellen Künstlerinnen und Künstler Bewegung dar? Was müssen Flugobjekte und
Fahrzeuge können? Rast ein Silberpfeil oder fliegt ein Ungeheuer durch die
Neue Sammlung? Wie sieht der Mandrill seine Welt, wenn er durch die Luft wirbelt
oder das Zirkuspferd durch die Manege galoppiert?
Heute geht es um das Fliegen, Fahren und Hüpfen, denn in der Pinakothek der Moderne ist alles in Bewegung – Menschen, Tiere, Farben, Formen, Fahr- und Flugzeuge.
Wir experimentieren mit Farben und Formen in Bewegung und konstruieren Fahrzeuge und Flugobjekte.

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können in kleinen Gruppen gemeinsam zeichnen, malen und basteln – und das ohne Anmeldung, solange Plätze frei sind. Inspiriert werden sie von Themen der Kunst und des Design im Museum. Ein Team erfahrener Vermittlerinnen und Vermittler begleitet sie und bietet Führungen in die Ausstellungen an.
Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

Jeweils 13.00-17.00 | Pinakothek der Moderne, Rotunde 2. Obergeschoß
Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
kostenfrei
Einstieg jederzeit möglich | keine Anmeldung erforderlich | letzter Einlass: 16 Uhr
Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Die Teilnahme ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.
Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.
Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 1: #Was wäre, wenn…?
14:00 - 18:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung /bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 1: #Was wäre, wenn…? Realität, Nicht-Realität und die Demokratie dazwischen

In Anlehnung an die Rubrik „Was wäre, wenn…?“ des Wirtschaftsmagazins brand eins werden unterschiedliche Szenarien angeboten, worauf aufbauend Träume, Thesen & Hypothesen zur Demokratieverbesserung entwickelt werden können:
„Was wäre, wenn…?
1. … politisches Engagement uns zu „Superstars“ machen würde?
2. … alles was ich konsumiere, einen Einfluss auf die Wahlergebnisse hätte?
3. … es Demokratisierungsprozesse in der Wirtschaft gäbe?
4. … es keine nationalstaatlichen Grenzen mehr gäbe?“
Gemeinsam diskutieren und gestalten wir Prototypen, um unsere Ideen greifbar und erlebbar zu machen.

Leiterin: Kalinca Vicente, München
www.allwecan-do.com
24 Plätze (ab 14 Jahre)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

SO 08. SEPTEMBER | 14.00 – 18.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Aenne Biermann, Dame mit Monokel, 1928/29, Silbergelatine-Abzug, 17 x 12,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

15:00 - 16:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

***entfällt***

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Dialog | RAOUL DE KEYSER – ŒUVRE

15:00 - 16:00 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Prof. Dr. Bernhart Schwenk| Martin Germann
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

15:00 - 16:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit John Langton
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Visite guidée en français

16:00 - 17:00 H

Venez au rendez-vous de l’art dans un des musées les plus reconnus du monde. Nos visites vous proposent avec une approche simple et vivante, chaque mois une nouvelle découverte des pièces maîtresses de la collection.

Point de rendez-vous: Point d’information du musée | La visite guidée est comprise dans le prix d’entrée

Mit Anne Bertrand
10 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

11 Mittwoch
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Ausstellungsführung

Einblattholzschnitte des 15. Jahrhunderts

15:00 - 16:00 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Achim Riether
Aenne Biermann, Blick aus meinem Atelierfenster, 1929, Silbergelatine-Abzug, 23,6 x 17,3 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

15:00 - 16:00 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Simone Förster
12 Donnerstag
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Besonderes

Zu zweit erklärt | Einblattholzschnitte des 15. Jahrhunderts

15:00 - 16:00 H

Im Studiensaal der Graphischen Sammlung, Katharina-von-Bora-Straße 10

Mit Dr. Achim Riether | Dipl.-Rest. Katrin Holzherr
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 2: Blocking the Sound – Ein Workshop zu akustischer Gewalt und Alltagsgegenständen
15:00 - 18:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 2: Blocking the Sound – Ein Workshop zu akustischer Gewalt und Alltagsgegenständen, mit Soundwalk

„Blocking the sound“ ist eine Workshop-Serie über Gewalt durch Klang. Dieser Workshop betrachtet das Laufen auf dem Gehweg als privilegierte Handlung. Daher beginnt der Workshop mit einem Soundwalk, währenddessen die Teilnehmer*innen über das Thema nachdenken können. Ein gebräuchlicher Schutz vor akustischer Gewalt während des Gehens ist die Verwendung von Kopfhörern. Im Rahmen des Workshops werden die Teilnehmer*innen aufgefordert, verschiedene Kopfhörer aus recyceltem Material zu entwerfen.

Sprache in Englisch und Deutsch
Leiterin: Banu Çiçek Tülü, Berlin
20 Plätze (ab 12 Jahre)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

DO 12. SEPTEMBER | 15.00 – 18.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Aenne Biermann, Kinderhände (Helga), 1928, Silbergelatine-Abzug, 12,3 x 16,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Besonderes

Die Kunstroute – Beziehungen zwischen Werken in der Pinakothek der Moderne und der „Königsklasse“ auf Herrenchiemsee

18:30 - 19:30 H

Kunst setzt Menschen in Bewegung, etwa dann, wenn Besucher Orte wie die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und das nahe liegende Türkentor oder sogar die auf der Herreninsel angesiedelte „Königsklasse“ erkunden. In den Führungen geht es um die Verbindungen zwischen den musealen Sammlungen in der Stadt und dem Erlebnis von zeitgenössischer Kunst im historischen Schloss von König Ludwig II. auf der ruhigen Insel im Chiemsee.

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Corinna Thierolf
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Künstlergespräch

ConneXions mit Friedrich von Borries

Eine Gesprächsreihe in der Pinakothek der Moderne
18:30 - 20:00 H

GESPRÄCHSREIHE IN DER PINAKOTHEK DER MODERNE

CONNEXIONS ist ein Veranstaltungsformat, das künstlerische Anliegen in Vorträgen und Diskussionen vorstellt und verständlich macht. Künstlerinnen und Künstler, die mit Projekten in der Pinakothek der Moderne vertreten sind, diskutieren mit Kuratoren und Kuratorinnen des Museums sowie externen Gästen und Experten anderer Disziplinen über ihr Werk und aktuelle Fragen.

DO 12. SEPTEMBER | 18.30-20.00 | PINAKOTHEK DER MODERNE | Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

13 Freitag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Themenführung

30 Minuten – ein Werk

Ingo Maurer, Pendulum, 2019
12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Interkultureller Workshop YES WE'RE OPEN - KunstWerkRaum

Kunst | Surrealismus und Frottage
15:00 - 17:00 H

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen!
Unsere kreativen Workshops führen uns zuerst vor ausgewählte Kunstwerke und anschließend in unser Atelier in der Pinakothek der Moderne. Nach einem spielerischen Kennenlernen lassen wir uns von den Werken im Museum inspirieren und probieren anschließend selbst spannende künstlerische Techniken aus.
Ausgehend von KUNST und dem gemeinsamen WERK schafft dieses Projekt so den RAUM für interkulturellen Austausch.

Freitags | Start 15:00 – Ende 17:30 | Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, München
Treffpunkt: Pinakothek der Moderne – Rotunde

Die Themen werden im Wechsel angeboten. Einmalige oder mehrmalige Teilnahme ist möglich.
Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei | Nur mit Anmeldung unter kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089 | 12 13 23 42 | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.
Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene, Senioren (Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, zu welchem Teilnehmerkreis Sie sich zählen, damit wir altersgemischte Gruppen organisieren können).
Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 2: Blocking the Sound – Ein Workshop zu akustischer Gewalt und Alltagsgegenständen
15:00 - 18:00 H

m Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 2: Blocking the Sound – Ein Workshop zu akustischer Gewalt und Alltagsgegenständen, mit Soundwalk

„Blocking the sound“ ist eine Workshop-Serie über Gewalt durch Klang. Dieser Workshop betrachtet das Laufen auf dem Gehweg als privilegierte Handlung. Daher beginnt der Workshop mit einem Soundwalk, währenddessen die Teilnehmer*innen über das Thema nachdenken können. Ein gebräuchlicher Schutz vor akustischer Gewalt während des Gehens ist die Verwendung von Kopfhörern. Im Rahmen des Workshops werden die Teilnehmer*innen aufgefordert, verschiedene Kopfhörer aus recyceltem Material zu entwerfen.

Sprache in Englisch und Deutsch
Leiterin: Banu Çiçek Tülü, Berlin
20 Plätze (ab 12 Jahre)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

FR 13. SEPTEMBER | 15.00 – 18.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

14 Samstag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 3: Design Utopia
10:00 - 18:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 3: Design Utopia

Mehrheitsentscheide, Geheimdienste, parlamentarische Hinterzimmer, stimmlose Stadtteilräte – all das ist Teil von Demokratie. Demokratie bedeutet immer auch der Verweis auf eine höhere Instanz, die das Leben regelt. Es geht um Hierarchie. Wie wäre eine Gesellschaft organisiert, die sich basis-demokratisch versteht? Wir schlagen vor: Eine Übung in sozialen Utopien, ein Gegenentwurf! Neben theoretischen Erkundungen versuchen wir uns in Selbstorganisation.

Leiter*innen:
HEFT = Ina Römling & Torben Körschkes, Hamburg und Caroline Kapp, München
20 Plätze (ab 16 Jahren)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

SA 14. SEPTEMBER – SO 15. SEPTEMBER | 10.00 – 18.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

13:00 - 14:00 H

Die Fotografin Aenne Biermann hat sich Menschen, Dinge und Momente sehr genau angeschaut und oft etwas fotografiert, was auf den ersten Blick gar nicht so besonders erscheint. Dabei hat sie auch gerne Kinder und Familien beobachtet. Wir gehen gemeinsam auf Spurensuche und vergleichen mithilfe von Aenne Biermanns Fotografien Gestern und Heute. Wie sahen die Leute früher aus, wie saßen Kinder in der Schule am Tisch oder welche Gegenstände sind heute anders, welche gleich geblieben? Oft sind es die ganz unscheinbaren Momente, die uns und unser Leben unverwechselbar machen und die uns helfen das früher vom heute zu unterscheiden.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Mit Dr. Silke Immenga
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Zwischen Anpassung und Abwendung. Kunst im Nationalsozialismus

15:00 - 16:00 H

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 beginnt eine Zeit der Verfolgung und des Terrors, die auch Künstler*innen trifft. Da Kunst als Ausdruck von Volk und Rasse definiert wurde, entstand ein besonderer Druck, dem man sich allerdings durchaus entziehen konnte. Der Preis dafür war sogenanntes „inneres Exil“, also Rückzug von der Öffentlichkeit. Eines der prominentesten Werke der NS-Malerei, Adolf Zieglers „Vier Elemente“, wird im Kontext der möglichen Optionen einer Verweigerung rassistischer Ideologie vorgestellt, wie sie Künstler*innen wie Käthe Kollwitz, Max Ernst oder Karl Hofer zeigen. Dazu kommen Mitläufer, die auf vermeintlich neutrale Weise die von den Machthabern gestellten Aufgaben erfüllten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Veit Volwahsen M.A.
15 Sonntag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 3: Design Utopia
10:00 - 18:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 3: Design Utopia

Mehrheitsentscheide, Geheimdienste, parlamentarische Hinterzimmer, stimmlose Stadtteilräte – all das ist Teil von Demokratie. Demokratie bedeutet immer auch der Verweis auf eine höhere Instanz, die das Leben regelt. Es geht um Hierarchie. Wie wäre eine Gesellschaft organisiert, die sich basis-demokratisch versteht? Wir schlagen vor: Eine Übung in sozialen Utopien, ein Gegenentwurf! Neben theoretischen Erkundungen versuchen wir uns in Selbstorganisation.

Leiter*innen:
HEFT = Ina Römling & Torben Körschkes, Hamburg und Caroline Kapp, München
20 Plätze (ab 16 Jahren)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

SA 14. SEPTEMBER – SO 15. SEPTEMBER | 10.00 – 18.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst...

Ungeheuerlich
13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Ungeheuerlich.
Ungeheuerlich kann viel bedeuten: von monströs und phantastisch über unbeschreiblich bis skandalös. Wo wohnen Ungeheuer und wie sehen sie aus? Was ist ein Ungeheuer und was isst es am liebsten? Müssen Ungeheuer immer gruselig sein oder sind nicht auch mal nett und freundlich?
Aus Ton oder Knete formen wir eigene kleine Ungeheuer und Fantasiewesen. Für unsere Fabelwesen erstellen wir einen Steckbrief in dem wir ihren Lebensraum und alle anderen wichtigen Informationen zu unserem Ungeheuer ausführlich beschreiben. Mit Collage und Frottage können wir außerdem Zufallsmuster erstellen, in denen wir dann ungeheuerliche Wesen suchen.

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können in kleinen Gruppen gemeinsam zeichnen, malen und basteln – und das ohne Anmeldung, solange Plätze frei sind. Inspiriert werden sie von Themen der Kunst und des Design im Museum. Ein Team erfahrener Vermittlerinnen und Vermittler begleitet sie und bietet Führungen in die Ausstellungen an.
Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
kostenfrei
Einstieg jederzeit möglich | keine Anmeldung erforderlich | letzter Einlass: 16 Uhr
Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Die Teilnahme ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.
Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.
Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International

Guided tour in English
14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit Jennifer Balton-Stier M.A.
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Beziehungsarbeit. Künstler im Dialog. Pablo Picasso und Max Beckmann

15:00 - 16:00 H

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind bei Beckmann und Picasso zu erkennen? Ausgehend von zwei in Dialog gesetzten Werken unterschiedlicher Künstler heißt es, verborgenen Geschichten auf die Spur zu gehen. Wie beschäftigten sich Künstler verschiedener Strömungen und Epochen mit Phänomenen und Darstellungsweisen? In dieser Reihe nähern sich jeweils zwei Künstler einander an.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Visita guidata in italiano

16:00 - 17:00 H

Un modo diverso per mantenere in esercizio la lingua guardando e discutendo ogni mese delle opere scelte tra i capolavori d’Alte Pinakothek.

Punto d’incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é compresa nel biglietto

Mit Urte Ehlers
Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

16:00 - 17:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Silke Immenga
17 Dienstag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung
14:00 - 17:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung

Die Öffentliche Gestaltungsberatung bietet niedrigschwellige und kostenlose Unterstützung für die gestalterische Auseinandersetzung mit Alltagsproblemen. Sie arbeitet mit und für Menschen, die sich sonst kein professionelles Design leisten können. Die Gestaltungsberatung wurde bereits mehrfach an unterschiedlichen Orten mit je unterschiedlichen Projektpartner*innen erprobt. Anspruch ist dabei immer, gestalterische Auseinandersetzungen nicht um fiktive, sondern um wirkliche Probleme zu führen. Nach einer theoretischen Einführung wird an praktischen Umsetzungsfragen u.a. durch Stadterkundungen gearbeitet. Der Workshop schließt mit Übungen zur Gestaltungsberatung ab.
www.gestaltungsberatung.org
howto.gestaltungsberatung.org

Leiter*innen:
Öffentliche Gestaltungsberatung der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK)
www.design.hfbk-hamburg.de
15 Plätze (ab 14 Jahren)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

DI 17. SEPTEMBER – DO 19. SEPTEMBER | 14.00 – 17.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Kalas_Liebfried, Ambient_for_a_Silent_Forest, 2019, (c) kalasliebfried
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Besonderes

AMBIENT FOR A SILENT FOREST

Soundinstallation von Kalas Liebfried in Resonanz zu Joseph Beuys
18:00 - 20:00 H

„Ambient for a Silent Forest“
Soundinstallation von Kalas Liebfried in Resonanz zu Joseph Beuys
feat. Lobo (Co-Produktion, Mixing , Live-Mix)
und Gosia Goya Szewczyk (Altflöte, Querflöte)

„Das Ende des 20. Jahrhunderts“ von Joseph Beuys ist ein Hauptwerk in der Pinakothek der Moderne. Die Rauminstallation ruft durch Titel, Materialität und Form Fragen zur Bedeutung von Natur in Relation zur Gesellschaft und dem Individuum hervor. Kalas Liebfrieds Ambient Soundperformances verbinden visuelle Erfahrung mit akustischer Wahrnehmung, wodurch Räume atmosphärisch aufgeladen werden. Seine eigens für den Raum von „Das Ende des 20. Jahrhunderts“ entwickelte Soundinstallation „Ambient for a Silent Forest“ greift das künstlerische Erbe von Joseph Beuys auf und schafft ein dynamisches Resonanzfeld.

Im Anschluss an die Soundinstallation findet ab 19 Uhr ein Künstlergespräch mit Kalas Liebfried im 1. OG der Pinakothek der Moderne statt.

Eintritt frei

Eine Initiative der Sammlung Kunst ab 1945 im Rahmen von Various Others.

18 Mittwoch
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung
14:00 - 17:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung

Die Öffentliche Gestaltungsberatung bietet niedrigschwellige und kostenlose Unterstützung für die gestalterische Auseinandersetzung mit Alltagsproblemen. Sie arbeitet mit und für Menschen, die sich sonst kein professionelles Design leisten können. Die Gestaltungsberatung wurde bereits mehrfach an unterschiedlichen Orten mit je unterschiedlichen Projektpartner*innen erprobt. Anspruch ist dabei immer, gestalterische Auseinandersetzungen nicht um fiktive, sondern um wirkliche Probleme zu führen. Nach einer theoretischen Einführung wird an praktischen Umsetzungsfragen u.a. durch Stadterkundungen gearbeitet. Der Workshop schließt mit Übungen zur Gestaltungsberatung ab.
www.gestaltungsberatung.org
howto.gestaltungsberatung.org

Leiter*innen:
Öffentliche Gestaltungsberatung der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK)
www.design.hfbk-hamburg.de
15 Plätze (ab 14 Jahren)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

DI 17. SEPTEMBER – DO 19. SEPTEMBER | 14.00 – 17.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Re-visions

15:00 - 16:00 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Simone Förster
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Freistil. Zeichenkurs für Jugendliche Teil I

16:00 - 18:00 H

Der vierteilige Kurs richtet sich an Alle, die Lust aufs Zeichnen haben. Ob Comic, Manga, Mode oder klassische Zeichnung – Jeder kann mit eigenen Ausdrucksformen und Techniken vor unseren Originalen experimentieren.

Vierteiliger Workshop
MI 18.09.19 | 16.00-18.00 | Pinakothek der Moderne
MI 25.09.19 | 16.00-18.00 | Museum Brandhorst
MI 09.10.19 | 16.00-18.00 | Pinakothek der Moderne
MI 16.10.19 | 16.00-18.00 | Alte Pinakothek

Für Jugendliche ab 13 Jahren | Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: 15 Euro
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek-der-moderne.de oder T 089 23805-198

Mit Gabriele Gräfin von Mallinckrodt
19 Donnerstag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

WORKSHOP: KANN DESIGN DIE DEMOKRATIE VERBESSERN?

Workshop 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung
14:00 - 17:00 H

Im Rahmen der Ausstellung Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics bietet Die Neue Sammlung vier Workshops an, die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet werden. Sie richten sich an Design- und Politikinteressierte, Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die Gestaltung des öffentlichen Raums interessieren.

Die vier Workshops, die in einem demokratischen Verfahren ausgewählt wurden, setzen sich damit auseinander, ob und wie Design symbolische Repräsentation, praktische Organisation, alltägliche Umsetzung und räumliche Ausdehnung von Demokratie verbessern und weiterentwickeln kann.

WORKSHOP 4: Vorbereitungscamp für eine Öffentliche Gestaltungsberatung

Die Öffentliche Gestaltungsberatung bietet niedrigschwellige und kostenlose Unterstützung für die gestalterische Auseinandersetzung mit Alltagsproblemen. Sie arbeitet mit und für Menschen, die sich sonst kein professionelles Design leisten können. Die Gestaltungsberatung wurde bereits mehrfach an unterschiedlichen Orten mit je unterschiedlichen Projektpartner*innen erprobt. Anspruch ist dabei immer, gestalterische Auseinandersetzungen nicht um fiktive, sondern um wirkliche Probleme zu führen. Nach einer theoretischen Einführung wird an praktischen Umsetzungsfragen u.a. durch Stadterkundungen gearbeitet. Der Workshop schließt mit Übungen zur Gestaltungsberatung ab.
www.gestaltungsberatung.org
howto.gestaltungsberatung.org

Leiter*innen:
Öffentliche Gestaltungsberatung der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK)
www.design.hfbk-hamburg.de
15 Plätze (ab 14 Jahren)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.
Die Sprache der Workshops ist Deutsch, wenn nicht anders angegeben.
Reisekostenzuschüsse für Studenten und Schüler können dank der Unterstützung durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst bei der Neuen Sammlung beantragt werden.

Sie haben Lust und Interesse, mitzumachen?
Mit Nennung Ihrer Workshopwahl bitten wir um Ihre
ANMELDUNG UNTER: workshop@dnstdm.de
ANMELDEFRIST: 02.09.2019

DI 17. SEPTEMBER – DO 19. SEPTEMBER | 14.00 – 17.00 Uhr | Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich | Pinakothek der Moderne

Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Ausstellungsführung

Thonet & Design (Führung der MVHS)

17:30 - 18:30 H

Vom Einmannbetrieb zum globalen Unternehmen: 200 Jahre Möbeldesign werden anhand der Geschichte des 1819 gegründeten Familienunternehmens Thonet reflektiert. Den Pionierleistungen der Frühzeit – neue Technologien, neue Gestaltungsmöglichkeiten, neue Vertriebs- und Marketingwege – stehen die Entwicklungen des 20. und frühen 21. Jahrhunderts gegenüber. Die Ausstellung präsentiert neben den legendären Möbeln aus gebogenem Holz auch die avantgardistischen Stahlrohrmöbel der Bauhaus-Gestalter, aber auch die wegweisenden Entwürfe moderner Designer.

5 Euro zzgl. ermäßigter Eintritt
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung über www.mvhs.de (Kursnummer I213070)
Restkarten vor Ort erhältlich

Mit Andrea Czermak M.A.
Aenne Biermann, Betrachtung (Tochter Helga), 1930, Silbergelatine-Abzug, 58 × 42 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen. Die Kinderporträts

17:30 - 18:30 H

Das Kind stellt ein zentrales Motiv innerhalb Aenne Biermanns fotografischem Schaffen dar. Für die Fotografin markiert es den Beginn ihrer Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie und ist zugleich Objekt der Betrachtung und Inspirationsquelle für eine neuartige Sicht auf die Welt. Über Aenne Biermanns Kinderporträts eröffnet sich nicht nur eine spezifisch zeitgenössische und künstlerische Sichtweise auf das Kind, sondern auch ein ganz anderen Blick auf ein facettenreiches fotografisches Werk.

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Anna Volz M.A.
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Ausstellungsführung

Einblattholzschnitte des 15. Jahrhunderts

18:30 - 19:30 H

Die Staatliche Graphische Sammlung München besitzt einen der weltweit bedeutendsten Bestände an deutschen Einblattholzschnitten des 15. Jahrhunderts. Die ersten europäischen Holzschnitte entstanden um 1400. War das Verfahren zum Bedrucken von Stoffen bereits bekannt, wurde es nun erstmals für Bilddrucke auf dem neuen Träger Papier genutzt und erlaubte eine preiswerte Multiplizierung von Bilderfindungen in hohen Auflagen. Erst dadurch wurden Abbildungen für weite Kreise erreichbar und erschwinglich. Vor allem religiöse Sujets für die private Andacht waren gefragt. Nicht nur als historische Belege sind diese frühen Blätter bedeutend. Es sind überragende Meisterwerke linearer Ausdruckskraft: Der geradlinige Wille zur unmittelbaren Aussage schuf Werke von expressiver Kühnheit. Keine Sammlung der Welt vermag die Frühzeit des Holzschnitts so überragend zu belegen wie das Münchner Kabinett. Hier wird mit Stolz die Wiege der europäischen Druckgraphik verwahrt.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Catrin Morschek
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

Podiumsdiskussion „Kann Design die Demokratie verbessern?“

19:00 H

Anlässlich der Ausstellung „Friedrich von Borries. Politics of Design, Design of Politics“ finden im September vier Workshops unter der Fragestellung “Kann Design die Demokratie verbessern?“ statt, die Die Neue Sammlung in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb veranstaltet.

Die Ergebnisse der vier Workshops, die über einen öffentlichen Open Call ermittelt und in einem demokratischen Prozess ausgewählt wurden, stehen in einer abschließenden öffentlichen Podiumsveranstaltung zur Diskussion.

Friedrich von Borries moderiert das Gespräch zwischen eingeladenen Politikern, den Workshop-Leitern und dem Publikum.

DO 19. SEPTEMBER | 19.00 Uhr | PINAKOTHEK DER MODERNE | Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

20 Freitag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

30 Minuten – ein Werk | Andy Warhol, Aids/Jeep/Bicycle, 1984

12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Mechtild König-Kugler
Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Interkultureller Workshop | „Yes, we’re open“

KunstWerkRaum | Kunst | Aenne Biermann
15:00 - 17:30 H

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen!
Unsere kreativen Workshops führen uns zuerst vor ausgewählte Kunstwerke und anschließend in unser Atelier in der Pinakothek der Moderne. Nach einem spielerischen Kennenlernen lassen wir uns von den Werken im Museum inspirieren und probieren anschließend selbst spannende künstlerische Techniken aus.
Ausgehend von KUNST und dem gemeinsamen WERK schafft dieses Projekt so den RAUM für interkulturellen Austausch.

Freitags | Start 15:00 – Ende 17:30 | Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, München

Die Themen werden im Wechsel angeboten. Einmalige oder mehrmalige Teilnahme ist möglich.
Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei | Nur mit Anmeldung unter kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089 | 12 13 23 42 | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.
Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene, Senioren (Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, zu welchem Teilnehmerkreis Sie sich zählen, damit wir altersgemischte Gruppen organisieren können).
Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

21 Samstag
Aenne Biermann, Kinderhände (Helga), 1928, Silbergelatine-Abzug, 12,3 x 16,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Besonderes

Black & White. Portrait - Körper- und Stills. Zu "Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen"

10:00 - 13:00 H

Nach einer Führung durch die Ausstellung, werden wir gemeinsam mit dem Handy und der Polaroid Kamera als Fotoakteure auftreten. Teilnehmer-Gruppen fotografieren sich gegenseitig. Die besten Posen werden dann mit der Polaroid festgehalten. Jeder darf sein Polaroid mitnehmen.

Erwachsene 20 Euro inkl. Eintritt. Jugendliche 10 Euro inkl. Eintritt| Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek-der-moderne.de

Mit Sonja Allgaier
Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

13:00 - 14:00 H

Die Fotografin Aenne Biermann hat sich Menschen, Dinge und Momente sehr genau angeschaut und oft etwas fotografiert, was auf den ersten Blick gar nicht so besonders erscheint. Dabei hat sie auch gerne Kinder und Familien beobachtet. Wir gehen gemeinsam auf Spurensuche und vergleichen mithilfe von Aenne Biermanns Fotografien Gestern und Heute. Wie sahen die Leute früher aus, wie saßen Kinder in der Schule am Tisch oder welche Gegenstände sind heute anders, welche gleich geblieben? Oft sind es die ganz unscheinbaren Momente, die uns und unser Leben unverwechselbar machen und die uns helfen das früher vom heute zu unterscheiden.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Mit Julia Marx
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Themenführung

Architektenmöbel – Möbelarchitekten. Otto Wagner, Peter Behrens, Gerriet Rietveld

15:00 - 16:00 H

Mit der Gestaltung entsprechender Inneneinrichtungen für die von ihnen entworfenen Bauten haben sich Architekten der Moderne zugleich einen Namen als Möbelgestalter gemacht. Wir zeigen ihnen einzelne Objekte und erläutern ihren Zusammenhang, ausnahmslos Klassiker der Möbelgeschichte.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller
22 Sonntag
Ausstellung | Architekturmuseum der TUM
Kinderworkshop

Kinder können Kunst...

Mein Haus, unsere Stadt
13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema mein Haus und um meine Stadt.
Wie würde mein Traumhaus aussehen oder wie würde ich mein eigenes Zimmer am liebsten umgestalten? Wo wohne ich mit meiner Familie und wo fühle ich mich am wohlsten?
Wir entwickeln unsere eigenen Häuser, Wohnungen, Zimmer oder Gärten, welche wir mit Möbeln bestücken und zu einem gemeinsamen Modell zusammenstellen. Konkret entstehen dabei Wohnräume, bei denen wir Fenster und Türen ausschneiden, welche uns einen Blick ins Innere frei geben. Diese Räume befüllen wir mit eigenen Möbelstücken und stellen aus Zeitschriften und Katalogen unsere Traumzimmer zusammen. Zum Schluss bauen wir wie richtige Architekten Burgen und Türme aus Rollen oder auch zeltartige moderne Gebäude.

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können in kleinen Gruppen gemeinsam zeichnen, malen und basteln – und das ohne Anmeldung, solange Plätze frei sind. Inspiriert werden sie von Themen der Kunst und des Design im Museum. Ein Team erfahrener Vermittlerinnen und Vermittler begleitet sie und bietet Führungen in die Ausstellungen an.
Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
kostenfrei
Einstieg jederzeit möglich | keine Anmeldung erforderlich | letzter Einlass: 16 Uhr
Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Die Teilnahme ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.
Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.
Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit Alexandra Koch
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Ausstellungsführung

Zum Abschied: Einblattholzschnitte des 15. Jahrhunderts

15:00 - 16:00 H

Die Staatliche Graphische Sammlung München besitzt einen der weltweit bedeutendsten Bestände an deutschen Einblattholzschnitten des 15. Jahrhunderts. Die ersten europäischen Holzschnitte entstanden um 1400. War das Verfahren zum Bedrucken von Stoffen bereits bekannt, wurde es nun erstmals für Bilddrucke auf dem neuen Träger Papier genutzt und erlaubte eine preiswerte Multiplizierung von Bilderfindungen in hohen Auflagen. Erst dadurch wurden Abbildungen für weite Kreise erreichbar und erschwinglich. Vor allem religiöse Sujets für die private Andacht waren gefragt. Nicht nur als historische Belege sind diese frühen Blätter bedeutend. Es sind überragende Meisterwerke linearer Ausdruckskraft: Der geradlinige Wille zur unmittelbaren Aussage schuf Werke von expressiver Kühnheit. Keine Sammlung der Welt vermag die Frühzeit des Holzschnitts so überragend zu belegen wie das Münchner Kabinett. Hier wird mit Stolz die Wiege der europäischen Druckgraphik verwahrt.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Visita comentada en espanol

16:00 - 17:00 H

Para todos aquellos cuya lengua es el español o que quieren practicar sus conocimientos, cada mes comentaremos un conjunto diferente de obras maestras de una de las más exclusivas colecciones de arte en el mundo.

Punto de encuentro: Información del museo | La visita comentada se incluye en el precio de entrada

Mit Amaia Fernández de Bobadilla
24 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

25 Mittwoch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Mensch sein. Figurendarstellungen und Portraits seit dem Ersten Weltkrieg

15:00 - 16:00 H

Der Mensch kann als ein zentrales Sujet der Malerei identifiziert werden. Ob als Objekt der Begierde, als Informationsträger eines historischen Ereignisses oder als Ausdruck eines seelischen Zustands. Stets wurde die Abbildung von Personen zum Anlass genommen Geschichten dauerhaft auf Bilder zu projizieren. Diese geben Anlass, die vergangen hundert Jahre näher kennenzulernen.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Christoph Engels
26 Donnerstag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Catrin Morschek
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

All black stories. Grenzgänger, Dramen und Exzesse in der Sammlung Moderne Kunst

18:30 - 19:30 H

Der Blick richtet sich auf verborgene Geschichten hinter den Werken. Wer tanzt so ausgelassen in trunkenem Reigen und wieso schauen die Dargestellten ganz und gar düster drein? Dunkle Farben, kraftvoller Duktus und starke Figuren lassen emotionale Inspirationen zu verschiedensten Werken der Sammlung Moderne Kunst vermuten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Tanja Jorberg
27 Freitag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Themenführung

30 Minuten – ein Werk | Ingo Maurer, Pendulum, 2019

12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Workshop

Interkultureller Workshop | „Yes, we’re open“ – KunstWerkRaum

Design | Sound of Design
15:00 - 17:30 H

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen!
Unsere kreativen Workshops führen uns zuerst vor ausgewählte Kunstwerke und anschließend in unser Atelier in der Pinakothek der Moderne. Nach einem spielerischen Kennenlernen lassen wir uns von den Werken im Museum inspirieren und probieren anschließend selbst spannende künstlerische Techniken aus.
Ausgehend von KUNST und dem gemeinsamen WERK schafft dieses Projekt so den RAUM für interkulturellen Austausch.

Die Themen werden im Wechsel angeboten. Einmalige oder mehrmalige Teilnahme ist möglich.
Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei | Nur mit Anmeldung unter kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089 | 12 13 23 42 | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.
Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene, Senioren (Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, zu welchem Teilnehmerkreis Sie sich zählen, damit wir altersgemischte Gruppen organisieren können).
Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

28 Samstag
Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

13:00 - 14:00 H

Die Fotografin Aenne Biermann hat sich Menschen, Dinge und Momente sehr genau angeschaut und oft etwas fotografiert, was auf den ersten Blick gar nicht so besonders erscheint. Dabei hat sie auch gerne Kinder und Familien beobachtet. Wir gehen gemeinsam auf Spurensuche und vergleichen mithilfe von Aenne Biermanns Fotografien Gestern und Heute. Wie sahen die Leute früher aus, wie saßen Kinder in der Schule am Tisch oder welche Gegenstände sind heute anders, welche gleich geblieben? Oft sind es die ganz unscheinbaren Momente, die uns und unser Leben unverwechselbar machen und die uns helfen das früher vom heute zu unterscheiden.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Mit Urte Ehlers
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Besonderes

Denkraum – Deutschland

Begrüßung und Eröffnungsrundgang mit den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern
15:00 H

Ein experimentelles Denklabor lädt zum Austausch mit KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen ein. Eine Woche lang nähern wir uns der Frage, was die politische Dimension künstlerischen Arbeitens ausmachen könnte. Denn jedes künstlerische Schaffen ist letztlich eine Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und den Bedingungen unseres Zusammenlebens. Somit handeln alle Künstler politisch, ob bewusst oder unbewusst. Nach dem Vorbild von Joseph Beuys wird das Museum zum Ort des gesellschaftlichen Dialogs.
In Workshops mit MuseumsmitarbeiterInnen und MuseumsbesucherInnen wurden Themen erarbeitet, die die Öffentlichkeit aktuell bewegen. Jetzt ist im DENKRAUM DEUTSCHLAND zu erleben, wie KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen damit umgehen. Mit Beiträgen u. a. von Gabi Blum, Friedrich von Borries, Michael Friedel, Moritz Hauthaler, Paul Huf, Mehmet & Kazim, Beate Passow, Mario Pfeifer, Milana Schoeller, Johannes Stüttgen.
Das Projekt DENKRAUM DEUTSCHLAND findet im Rahmen der Programmreihe Togetthere_Xperience der Kunstvermittlung in der Pinakothek der Moderne statt. Das Anliegen der Togetthere_Xperience ist der gesellschaftliche Diskurs mit und über Kunst, Design und Architektur.

Der DENKRAUM DEUTSCHLAND ist von 28.09. bis 06.10.2019 in der Pinakothek der Moderne, Saal 21, täglich außer MO zu besichtigen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, DO bis 20.00 Uhr,
täglich um 15.00 Uhr besondere Aktionen: Lectures, Performances, Künstlergespräche

SA 28. OKTOBER | 15.00 | PINAKOTHEK DER MODERNE | Saal 21 | Eintritt frei

Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Überblicksführung

Designgeschichte(n). Firmen, Marken, Designer - Wer braucht wen?

15:00 - 16:00 H

Manche Firmen versammeln geradezu das „Who’s who“ der internationalen Designerszene hinter sich und bringen dies mit ihren Produkten stolz zum Ausdruck. Andere machen bewusst ein Geheimnis um ihre Produktgestalter. Gewisse Designer scheinen nahezu ein Synonym für ein Produkt oder eine Marke zu sein. Andere entwickeln vom Kaffeelöffel bis zum Flugzeug die unterschiedlichsten Objekte., die kaum Gemeinsamkeiten aufweisen.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Hans-Gerd Grunwald
29 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Film

Filmmatinée zur Ausstellung Aenne Biermann - Vertrautheit mit den Dingen

Aenne Biermann – Fotografin. Regie: Heiko Arendt, D 2014 | Ilse Bing. Regie: Antonia Lerch, D 1993
11:00 - 13:00 H

Aenne Biermann – Fotografin. Regie: Heiko Arendt, D 2014 | Ilse Bing. Regie: Antonia Lerch, D 1993

Aus Anlass der Ausstellung „Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen“ zeigen wir filmische Porträts von Aenne Biermann, Ilse Bing und ringl+pit (Ellen Auerbach und Grete Stern), Fotografinnen einer Generation mit deutsch-jüdischem Hintergrund und Protagonistinnen der Avantgardefotografie der 1920er und 1930er Jahre. Auf unmittelbare Weise fließen in den drei dokumentarischen Filmen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie zusammen.

Der Filmemacher Heiko Arendt begab sich 2014 auf die Spuren der Fotografin Aenne Biermann (1898 1933) in Gera und Israel. Begegnungen mit Zeitzeugen und Forschern machen den Kurzfilm zu einem einfühlsamen posthumen Porträt.

„Ich bin nicht Fotografin geworden, sondern ich war es einfach.“, sagt Ilse Bing (1899-1998) im kommentarlosen Interviewfilm der Dokumentarfilmerin Antonia Lerch. Die Avantgardekünstlerin und Fotojournalistin vermittelt mit spürbarer Begeisterung die Entstehungsgeschichte ihrer Fotografien.

SO 29. SEPTEMBER. | 11.00 | PINAKOTHEK DER MODERNE | Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst... | Der Stoff, aus dem die Kunst ist

13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag beschäftigen wir uns mit dem Stoff aus dem die Kunst ist.
Was braucht man, um ein Bild zu malen oder eine Skulptur herzustellen?
Gewiss Farbe und Ton, aber noch viel mehr! Wenn wir uns die Kunstwerke in der Pinakothek der Moderne genauer ansehen, erscheinen vor unseren Augen unendlich viele Materialien. Wir finden gestrickte Bilder oder eine Skulptur aus Kühlerhauben, eine frische Zitrone, hinter Farbschichten versteckte Baumrinden oder einen Teppich aus Blütenstaub.?
Im Programm experimentieren wir mit den unterschiedlichsten und erstaunlichsten Materialien und lassen aus Wolle, Ziegelsteinen, Luftpolsterfolie, Spitzerabfall und vielem mehr eigene Kunstwerke entstehen.

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können in kleinen Gruppen gemeinsam zeichnen, malen und basteln – und das ohne Anmeldung, solange Plätze frei sind. Inspiriert werden sie von Themen der Kunst und des Design im Museum. Ein Team erfahrener Vermittlerinnen und Vermittler begleitet sie und bietet Führungen in die Ausstellungen an.
Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

Raum Permanent
Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
kostenfrei
Einstieg jederzeit möglich | keine Anmeldung erforderlich | letzter Einlass: 16 Uhr
Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Die Teilnahme ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.
Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.

Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Biergefäß (ukhamba), Zulu Kultur, Südafrika, 20. Jahrhundert
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Besonderes

In Dialog mit der Ausstellung „Anders gesehen. Afrikanische Keramik“

13:00 - 14:00 H

Studierende begleiten Sie durch die Ausstellung Anders gesehen. Afrikanische Keramik der Neuen Sammlung in der Pinakothek der Moderne. Gemeinsam erörtern Sie Gestaltung und Kontext der Objekte.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit Alexandra Koch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

Mit Alexandra Koch
Aenne Biermann, Bahnschienen, 1932, Silbergelatine-Abzug, 24,1 x 17,5 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Das Besondere im Alltäglichen

Fotoworkshop und Führung zur Ausstellung "AENNE BIERMANN. VERTRAUTHEIT MIT DEN DINGEN" (In Kooperation mit der MVHS)
14:00 - 15:30 H

Personen, Situationen, Stillleben, Landschaften – das vielseitige Lebenswerk der Fotografin Aenne Biermann wird durch ihre außergewöhnliche Herangehensweise geprägt. Neben Germaine Krull, Lucia Moholy, Florence Henri u.a. zählt Sie zu den großen Fotografinnen der Neuen Sachlichkeit und des Neuen Sehens. Anhand von Beispielen wird das Besondere ihrer Arbeit im Rahmen dieser wegweisenden fotografischen Richtungen untersucht. Die Teilnehmenden werden ermutigt, Erkenntnissen im Sinne von Aenne Biermann zu gewinnen, um daraus eigene Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.
Die Ergebnisse werden präsentiert und besprochen.
Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien überwiegend aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt.

Informationen und Anmeldung unter www.mvhs.de oder telefonisch 089 480066239
Kursnr.: I250120 | Vor Ort zu zahlen: ermäßigter Eintritt Pinakothek der Moderne

Mit Gérard Pleynet | Dr. Simone Förster
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Besonderes

Denkraum – Deutschland

„Zeitstau - Die Natur des Ich und das Ich der Natur. Die Direkte Demokratie ist Bestandteil der Ökologie. Der Erweiterte Kunstbegriff“ Lecture-Performance mit Johannes Stüttgen, Künstler und Meisterschüler von Joseph Beuys
15:00 H

Ein experimentelles Denklabor lädt zum Austausch mit KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen ein. Eine Woche lang nähern wir uns der Frage, was die politische Dimension künstlerischen Arbeitens ausmachen könnte. Denn jedes künstlerische Schaffen ist letztlich eine Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und den Bedingungen unseres Zusammenlebens. Somit handeln alle Künstler politisch, ob bewusst oder unbewusst. Nach dem Vorbild von Joseph Beuys wird das Museum zum Ort des gesellschaftlichen Dialogs.
In Workshops mit MuseumsmitarbeiterInnen und MuseumsbesucherInnen wurden Themen erarbeitet, die die Öffentlichkeit aktuell bewegen. Jetzt ist im DENKRAUM DEUTSCHLAND zu erleben, wie KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen damit umgehen. Mit Beiträgen u. a. von Gabi Blum, Friedrich von Borries, Michael Friedel, Moritz Hauthaler, Paul Huf, Mehmet & Kazim, Beate Passow, Mario Pfeifer, Milana Schoeller, Johannes Stüttgen.
Das Projekt DENKRAUM DEUTSCHLAND findet im Rahmen der Programmreihe Togetthere_Xperience der Kunstvermittlung in der Pinakothek der Moderne statt. Das Anliegen der Togetthere_Xperience ist der gesellschaftliche Diskurs mit und über Kunst, Design und Architektur.

Der DENKRAUM DEUTSCHLAND ist von 28.09. bis 06.10.2019 in der Pinakothek der Moderne, Saal 21, täglich außer MO zu besichtigen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, DO bis 20.00 Uhr,
täglich um 15.00 Uhr besondere Aktionen: Lectures, Performances, Künstlergespräche

SO 29. OKTOBER | 15.00 | PINAKOTHEK DER MODERNE | Saal 21 | Eintritt frei

Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Führung

Aller guten Dinge… Highlights aus Skulptur, Design und Malerei

15:00 - 16:00 H

Drei Dinge sind bekanntlich gut. Wir machen aus diesem Motto eine Führung, welche zu bedeutenden Werken dreier Sammlungsbereiche führt. Der Abwechslung sind dennoch keine Grenzen gesetzt. Skulpturen mit und ohne Sockel, Designerstücke aus Massenproduktion oder Einzelanfertigung und figürliche oder abstrakte Malerei werden in dieser Führung vorgestellt.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Katharina Lorens
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Visite guidée en français

16:00 - 17:00 H

Venez au rendez-vous de l’art dans un des musées les plus reconnus du monde. Nos visites vous proposent avec une approche simple et vivante, chaque mois une nouvelle découverte des pièces maîtresses de la collection.

Point de rendez-vous: Point d’information du musée | La visite guidée est comprise dans le prix d’entrée

Mit Anne Bertrand
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

16:00 - 17:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Urte Ehlers

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert