Kalender

Aug   2019
MDMdFSS
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
01 Donnerstag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Urte Ehlers
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Führung "Aus erster Hand"

Sound of Design

18:30 - 19:30 H

Mit Dr. Caroline Fuchs

02 Freitag
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Themenführung

30 Minuten – ein Werk | Der Heilige Antonius, um 1450

12:30 - 13:00 H

Mit Dr. Angelika Burger

03 Samstag
Aenne Biermann, Bahnschienen, 1932, Silbergelatine-Abzug, 24,1 x 17,5 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Workshop

Interkultureller Workshop | „Yes, we’re open“

Offenes Atelier | Kunst | Aenne Biermann
14:00 - 17:00 H

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen!
Wechselnde Themen und Techniken inspirieren uns bei der gemeinsamen kreativen Tätigkeit. Wir finden vielfältige Ideen und Anregungen auf unseren Entdeckungstouren durch das Museum, die uns zu Kunst, Design, Architektur und Grafik führen. Ein Nachmittag der interessanten Begegnungen zwischen Kunst und Kreativität erwartet Sie!

Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei, Einstieg jederzeit möglich, Anmeldung nur für Gruppen: kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089/ 12 13 23 42
Ab 7 Jahren, Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Zwischen Anpassung und Abwendung

Kunst im Nationalsozialismus
15:00 - 16:00 H

Mit Alina Langer

04 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst...

Bewegung
13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Bewegung.
Wie kann in Kunst und Design die Schwerkraft überwunden werden? Wie
stellen Künstlerinnen und Künstler Bewegung dar? Was müssen Flugobjekte und
Fahrzeuge können? Rast ein Silberpfeil oder fliegt ein Ungeheuer durch die
Neue Sammlung? Wie sieht der Mandrill seine Welt, wenn er durch die Luft wirbelt
oder das Zirkuspferd durch die Manege galoppiert?
Heute geht es um das Fliegen, Fahren und Hüpfen, denn in der Pinakothek der Moderne ist alles in Bewegung – Menschen, Tiere, Farben, Formen, Fahr- und Flugzeuge.
Wir experimentieren mit Farben und Formen in Bewegung und konstruieren Fahrzeuge und Flugobjekte.

Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können in kleinen Gruppen gemeinsam zeichnen, malen und basteln – und das ohne Anmeldung, solange Plätze frei sind. Inspiriert werden sie von Themen der Kunst und des Design im Museum. Ein Team erfahrener Vermittlerinnen und Vermittler begleitet sie und bietet Führungen in die Ausstellungen an.
Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
kostenfrei
Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung erforderlich, letzter Einlass: 16 Uhr
Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Die Teilnahme ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.
Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.
Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International | Guided Tour in English

14:00 - 15:00 H

Mit John Langton

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

16:00 - 17:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Kunst International | Visita guidata in italiano

16:00 - 17:00 H

Un modo diverso per mantenere in esercizio la lingua guardando e discutendo ogni mese delle opere scelte tra i capolavori della Pinakothek der Moderne.

Punto d’incontro: Ufficio informazioni del museo, la visita é compresa nel biglietto

Mit Dr. Katia Marano
06 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

07 Mittwoch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Känguruführung | Sommerbilder

11:00 - 12:00 H

Im heißesten Monat des Jahres widmet sich die Känguruführung ausgewählten Sommerbildern unterschiedlichster Art: Einmal verführen sommerliche Farben und Licht den Betrachter, dann erheitert ein leicht und luftiger Rhythmus die Gemüter und schließlich stacheln hitzige Bildthemen zu regen Diskussionen an…

Raus aus dem Haus, rein ins Museum! Jeden Monat machen wir Eltern mit Babys das Angebot, in entspannter Atmosphäre eine Auswahl von Werken unserer Sammlungen zu erleben. Ausgangspunkt für die einstündige Führung sind Ihre eigenen Betrachtungen und Wahrnehmungen, die Sie mit anderen interessierten Eltern austauschen. Die Kunsthistorikerinnen und Kunstvermittlerinnen Barbara Dabanoglu und Jessica Krämer, selbst Mütter, begleiten Sie abwechselnd bei diesen Rundgängen. Wenn es um Babyschreien, Stillpausen usw. geht, können Sie also ganz beruhigt sein. Ihr Baby wird vorzugsweise getragen.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek-der-moderne.de oder T 089 23805-198

Mit Dr. Barbara Ruth Dabanoglu
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Franz Radziwill - Zwei Seiten eines Künstler

15:00 - 16:00 H

Anlässlich der 2018 erfolgten Neuerwerbung des Landschaftsbildes „Grodenstraße nach Varelerhafen“, 1938, stellt die Sammlung Moderne Kunst Franz Radziwill als einen der bedeutendsten Maler des Magischen Realismus vor. Im Fokus der auf fünf Gemälde konzentrierten Studioausstellung steht sein expressionistisches Frühwerk in der Fortsetzung der „Brücke“ sowie die Verflechtung mit dem nationalsozialistischen Regime zwischen Anpassung und Diffamierung als „entarteter Künstler“. Eine doppelseitig bemalte Leinwand Radziwills wird erstmals doppelseitig ausgestellt, um den Bruch vom expressionistischen Frühwerk zum magisch-realistischen Hauptwerk pointiert vor Augen zu führen.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Urte Ehlers
08 Donnerstag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Eine Stunde mit… Werken von Joseph Beuys

15:00 - 16:00 H

Aus der reichhaltigen Sammlung mit Werken des Künstlers Joseph Beuys (1921 – 1986) stellen wir einen Überblick zusammen. Die verschiedenen sichtbaren Aspekte seiner Werke werden mit biografischen Hinweisen und Überlegungen zu ihrer kunsthistorischen Einordnung verknüpft.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Alina Langer
Aenne Biermann, Betrachtung (Tochter Helga), 1930, Silbergelatine-Abzug, 58 × 42 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen. Die Kinderporträts

17:30 - 18:30 H

Das Kind stellt ein zentrales Motiv innerhalb Aenne Biermanns fotografischem Schaffen dar. Für die Fotografin markiert es den Beginn ihrer Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie und ist zugleich Objekt der Betrachtung und Inspirationsquelle für eine neuartige Sicht auf die Welt. Über Aenne Biermanns Kinderporträts eröffnet sich nicht nur eine spezifisch zeitgenössische und künstlerische Sichtweise auf das Kind, sondern auch ein ganz anderen Blick auf ein facettenreiches fotografisches Werk.

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Anna Volz M.A.
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung "Aus erster Hand"

RAOUL DE KEYSER – ŒUVRE

18:30 - 19:30 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Prof. Dr. Bernhart Schwenk
09 Freitag
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Führung

30 Minuten – ein Werk | Süddeutschland (Schwaben?), Der Hl. Antonius, um Hilfe gebeten von an Mutterkornvergiftung Erkrankten, um 1450

12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Burger
10 Samstag
Aenne Biermann, Reparatur, ca. 1930/31, Silbergelatine-Abzug, 24,8 x 18 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

15:00 - 16:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
11 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

kinder können Kunst...

Der Stoff, aus dem die Kunst ist
13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag beschäftigen wir uns mit dem Stoff aus dem die Kunst ist.
Was braucht man, um ein Bild zu malen oder eine Skulptur herzustellen?
Gewiss Farbe und Ton, aber noch viel mehr! Wenn wir uns die Kunstwerke in der Pinakothek der Moderne genauer ansehen, erscheinen vor unseren Augen unendlich viele Materialien. Wir finden gestrickte Bilder oder eine Skulptur aus Kühlerhauben, eine frische Zitrone, hinter Farbschichten versteckte Baumrinden oder einen Teppich aus Blütenstaub.?
Im Programm experimentieren wir mit den unterschiedlichsten und erstaunlichsten Materialien und lassen aus Wolle, Ziegelsteinen, Luftpolsterfolie, Spitzerabfall und vielem mehr eigene Kunstwerke entstehen.

In unserem offenen Programm können Kinder Kunst betrachten, verstehen und erfahren. Dabei lernen sie nicht nur das Museum kennen, sondern gestalten selbst in unserer Werkstatt kleine Kunstwerke. Während die Kinder mit unseren Kunstvermittlern alleine an verschiedenen Stationen selbst kreativ tätig werden, können die Eltern das Museum besuchen oder an einer unserer sonntäglichen Führungen teilnehmen. Das Programm ist ausschließlich für Kinder von 5-12 Jahren. Gestartet wird in der Werkstatt im Erdgeschoss der Pinakothek der Moderne. Ein Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich, jedoch ist die Teilnahme auf maximal anderthalb Stunden begrenzt. Der letzte Einlass ist um 16 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch gibt es eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen.

Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung, da mit Farbe und Kleber hantiert wird. Außerdem dürfen die Kinder die gefertigten Kunstwerke gerne mitnehmen, denken Sie daher bitte auch an eine Transportmöglichkeit (Tüten). Für die kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu Essen oder zu Trinken mitgeben.

Dank der Förderung der Allianz Deutschland AG findet „Kinder können Kunst“ seit dem 17. September 2017 jeden Sonntag kostenlos statt.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk, the guided tour is included in museum admission

Mit John Langton
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Über den großen Teich. Amerikanische Kunst der Nachkriegszeit

15:00 - 16:00 H

Ganz Europa blickt über den Atlantik in die Vereinigten Staaten, wo sich erst mit dem Abstrakten Expressionismus und später der Minimal Bewegung Künstler*innen von bisher festgelegten künstlerischen Denkweisen verabschieden. Unterschiedliche Werke US Amerikanischer Künstler weisen den Weg durch die Kunstgeschichte der Nachkriegszeit.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller
Aenne Biermann, Reparatur, ca. 1930/31, Silbergelatine-Abzug, 24,8 x 18 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
13 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

14 Mittwoch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

ANSELM KIEFER

DIE MICHAEL & ELEONORE STOFFEL STIFTUNG ERWIRBT FÜNF ARBEITEN DES KÜNSTLERS FÜR DIE BAYERISCHEN STAATSGEMÄLDESAMMLUNGEN
15:00 - 16:00 H

Die Michael & Eleonore Stoffel Stiftung hat in enger Kooperation mit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen fünf Werke Anselm Kiefers erworben. Mit den Erwerbungen wird ein Meilenstein im Sammlungsausbau gesetzt. Anselm Kiefer, am 8. März 1945 in Donaueschingen geboren, hat mit seinem Schaffen das Schweigen über die deutsche Vergangenheit im Dritten Reich gebrochen und zugleich eine eindringliche Sprache für die weltweite Vernetzung menschlicher Zivilisation gefunden. Er greift alte christliche, kabbalistische oder fernöstliche Überlieferungen auf, setzt sich mit den großen mythischen, religiösen und poetischen Schriften der Welt auseinander und verknüpft sie mit der aktuellen Erfahrungswelt. In der Pinakothek der Moderne bilden nun das monumentale Gemälde „Der Sand aus den Urnen“ (2009), die zwei auf Blei ausgeführten Wandbilder „OCCUPATIONS“ (1969/2011) sowie die zwei Vitrinen „Die 12 Stämme“ (2010) und „Morgenthau“ (2016) einen weiteren Höhepunkt im Sammlungsprofil. Durch die Neuerwerbungen der fünf Werke Anselm Kiefers werden die bislang wenigen Arbeiten des Künstlers – drei Fotografien sowie das Gemälde „Nero malt“ (1974), letzteres aus der Sammlung des Wittelsbacher Ausgleichsfonds (ehemalige Sammlung Prinz Franz von Bayern) – zu einem exemplarischen Werkkomplex erweitert. Dieser steht im Kontext umfangreicher Werkgruppen und/oder Künstlerräume weiterer prägender Künstler, namentlich Georg Baselitz, Joseph Beuys, Wolfgang Laib, Sigmar Polke, Arnulf Rainer und Dan Flavin, Donald Judd und Andy Warhol. Dichte und Differenziertheit der Sammlung werden ebenso wie die internationale Sichtbarkeit der Pinakothek der Moderne durch die Erwerbung dieses Komplexes befördert.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angela Maria Opel
15 Donnerstag
Aenne Biermann, Reparatur, ca. 1930/31, Silbergelatine-Abzug, 24,8 x 18 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Eine Stunde mit…Palermo

18:30 - 19:30 H

Aus der reichhaltigen Sammlung mit Werken des Künstlers Blinky Palermo (1943 – 1977) stellen wir einen Überblick zusammen. Die verschiedenen sichtbaren Aspekte seiner Werke werden mit biografischen Hinweisen und Überlegungen zu ihrer kunsthistorischen Einordnung verknüpft.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Dirk Klose
16 Freitag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

30 Minuten – ein Werk

Erich Heckel, Gläserner Tag (Badende im Meer), 1913
12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Angelika Burger
17 Samstag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Führung

Designgeschichte(n). Automobil & Motorrad. Von der Idee zum Produkt.

15:00 - 16:00 H

Wie entsteht Design? Welche Rolle spielen Visionen, Modelle, Prototypen, Erprobung, Markenidentität…? Warum unterscheidet sich die Formensprache eines Motorrads grundlegend von der des Automobils? Wie nehmen wir diese wahr?

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Hans-Gerd Grunwald
18 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Kunst International | Guided tour in English

14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk, the guided tour is included in museum admission

Mit Jennifer Balton-Stier M.A.
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

In Dimensionen denken. Ausgewählte Skulpturen und ihre Bezüge zur Malerei der Moderne.

15:00 - 16:00 H

Was war zuerst da? Die Skulptur oder die Malerei? Nicht nur philosophisch kann sich dieser Frage genähert werden. Auch über genaue Betrachtung und Kontextualisierung einzelner Werke lassen sich Beziehungen zwischen Malerei und Skulptur herstellen. Dabei wechselt die Sichtweise in dieser Führung vom Zweidimensionalen ausgehend ins Dreidimensionale und vice versa.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angela Maria Opel
20 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

21 Mittwoch
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Führung

Re-visions

15:00 - 16:00 H

Über vier Jahrzehnte haben Ann und Jürgen Wilde eine einzigartige Sammlung moderner und zeitgenössischer Fotografie zusammengetragen, die seit 2010 als Stiftung Ann und Jürgen Wilde den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angegliedert ist. Einen Schwerpunkt der Sammlung bildet das Werk von Fotografinnen wie Aenne Biermann, Florence Henri und Germaine Krull. Die Galerie Wilde (1972-1985), bei Gründung die einzige auf Fotografie spezialisierte Galerie in Deutschland, hatte mit Jan Groover, Marcia Resnick, Gwenn Thomas und Deborah Turbeville auch zeitgenössische Fotografinnen im Programm. Bis heute ist es ein besonderes Anliegen von Ann Wilde, die Arbeit von Künstlerinnen und Fotografinnen zu fördern und zu erwerben. Aus Anlass ihres Geburtstages öffnet die Stifterin erstmals ihre private Sammlung. Die Präsentation „Re-visions“ zeigt Ann Wildes persönliche Sicht auf die Fotografie der 1920er-Jahre bis in die jüngste Gegenwart mit Werken u.a. auch von Johanna Diehl, Rineke Dijkstra, Marie Jo Lafontaine, Barbara Probst, Alexandra Ranner, Judith Joy Ross, Martina Sauter, Eva-Maria Schön, Kathrin Sonntag und Heidi Specker.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
22 Donnerstag
Aenne Biermann, Eier, 1931, Silbergelatine-Abzug, 17 x 23,9 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angelika Burger
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Führung

Thonet & Design

18:30 - 19:30 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Josef Straßer
23 Freitag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Themenführung

30 Minuten – ein Werk | Citroen DS

12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Hans-Gerd Grunwald
24 Samstag
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum
Themenführung

Goldene Zwanziger? Ein Rundgang zu Kunst und Design einer verklärten Epoche.

15:00 - 16:00 H

Die Zwanziger Jahre stehen (wieder einmal) hoch im Kurs. Doch hat sich der Blick auf diese Epoche inzwischen ausdifferenziert. So spielten die aufkeimenden rechten, völkischen Kräfte eine große Rolle, ebenso die Sehnsucht nach einer neuen Ordnung. Dies spiegelt sich in Werken und Objekten der Zeit, die wir in diesem Rundgang vorstellen.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Tanja Jorberg
25 Sonntag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Jugend

Pi.loten – Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

11:30 - 13:00 H

Am jeweils letzten Sonntag im Monat geben die Pi.loten, junge Kunstexpertinnen und -experten, Auskunft zu ihren Lieblingsexponaten und freuen sich auf den Dialog mit dem Publikum. In einem einwöchigen Spezialseminar haben die Jugendlichen unter Anleitung von Profis aus Kunst, Design und Kunstgeschichte Hintergründe und Zusammenhänge der modernen Kunst und des Designs kennengelernt und sich zu Museumsführerinnen und Museumsführern in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst ausbilden lassen.

Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Kinder und Familie

Kinder können Kunst...

13:00 - 17:00 H

Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Unsichtbar.
Die Pinakothek der Moderne ist ein Ort an dem man viel sehen kann, manches ist aber unsichtbar oder bleibt verborgen: Wo versteckt sich der Direktor des Museums? Was verbirgt sich in Rietvelds Sideboard? Ist Marcs Mandrill wirklich unsichtbar? Können wir selber auch unsichtbar werden im Museum?
Wir finden heraus, wie man unsichtbare Sachen darstellen kann. Mit Collage und Frottage erstellen wir Muster, in denen wir dann Dinge verbergen und hinter den Türchen unserer Aufklappbilder kommen unerwartete Sachen zu Vorschein.

In unserem offenen Programm können Kinder Kunst betrachten, verstehen und erfahren. Dabei lernen sie nicht nur das Museum kennen, sondern gestalten selbst in
unserer Werkstatt kleine Kunstwerke. Während die Kinder mit unseren Kunstvermittlern alleine an verschiedenen Stationen selbst kreativ tätig werden,
können die Eltern das Museum besuchen oder an einer unserer sonntäglichen Führungen teilnehmen.

Für Kinder von 5-12 Jahren. Wir starten in der Werkstatt im Erdgeschoss der Pinakothek der Moderne.
Ein- und Ausstieg jederzeit möglich, Teilnahme begrenzt auf maximal anderthalb Stunden, letzter Einlass 16 Uhr

Keine Anmeldung erforderlich (jedoch begrenzte Teilnehmerzahl).
Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung, da mit Farbe und Kleber hantiert wird.

Außerdem dürfen die Kinder die gefertigten Kunstwerke gerne mitnehmen, denken Sie daher bitte auch an eine Transportmöglichkeit (Tüten). Für die kleine
Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne etwas zu Essen oder zu Trinken mitgeben.

Kostenfrei

Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Überblicksführung

Kunst International

Guided tour in English
14:00 - 15:00 H

Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

Meeting point: Museum information desk, the guided tour is included in museum admission

Mit John Langton
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Motive in Bewegung. Kubismus und Futurismus.

15:00 - 16:00 H

Der Anfang des 20. Jahrhunderts ist berühmt, wenn nicht berüchtigt für seine „Ismen“ in der Kunst. Was ist darunter zu verstehen? Wir greifen zwei der bekanntesten auf, die in der Sammlung Moderne Kunst mit hervorragenden Beispielen vertreten sind. Beide haben ihren Ausgangspunkt in Paris, auch wenn der Futurismus zunächst eine Angelegenheit italienischer Künstler war. Wie unterscheiden sich die beinahe zeitgleichen Phänomene? Woran erkennt man sie? Diese und andere Fragen werden in der Führung angesprochen.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Carolina Glardon
Aenne Biermann, Kinderhände (Helga), 1928, Silbergelatine-Abzug, 12,3 x 16,6 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

16:00 - 17:00 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angela Maria Opel
27 Dienstag

Heute ist keine Veranstaltung geplant, aber besuchen Sie doch unsere Ausstellungen!

28 Mittwoch
Ausstellung | Die Neue Sammlung – The Design Museum

Architektenmöbel – Möbelarchitekten. Otto Wagner, Peter Behrens, Gerriet Rietveld

15:00 - 16:00 H

Mit der Gestaltung entsprechender Inneneinrichtungen für die von ihnen entworfenen Bauten haben sich Architekten der Moderne zugleich einen Namen als Möbelgestalter gemacht. Wir zeigen ihnen einzelne Objekte und erläutern ihren Zusammenhang, ausnahmslos Klassiker der Möbelgeschichte.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Tanja Jorberg
29 Donnerstag
Aenne Biermann, Ficus elastica, 1926-28, Silbergelatine-Abzug, 46,7 x 35 cm, Foto: Sibylle Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Ausstellungsführung

Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen

17:30 - 18:30 H

Für die Autodidaktin Aenne Biermann (1898 – 1933) war die Kamera ein Mittel sich den Dingen und Situationen ihrer Lebensumwelt anzunähern. Ab Mitte der 1920er-Jahre gewann sie mit ihren Fotografien alltäglichen Erfahrungen und Begebenheiten unbekannte und unerwartete Ansichten ab. Obwohl Aenne Biermann relativ isoliert von den Entwicklungen der Avantgarden in den Großstädten aktiv war, wurden ihre Werke ab 1929 in allen bedeutenden Ausstellungen zur modernen Fotografie umfangreich präsentiert. Das in nur wenigen Jahren entstandene Werk – Aenne Biermann verstarb aufgrund einer Krankheit schon 1933 – zählt heute zu den Hauptwerken der Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit. Die Ausstellung umfasst etwa 100 originale Fotografien aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde, die eine der umfangreichsten Sammlungen zu Aenne Biermann beherbergt. Einige ergänzend ausgewählte Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie Dokumente und Archivalien illustrieren Werk und Werdegang der Künstlerin.

Treffpunkt: Museumsinformation, die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen

Mit Dr. Angela Maria Opel
Ausstellung | Architekturmuseum der TUM
Ausstellungsführung

ZUGANG FÜR ALLE: SÃO PAULOS SOZIALE INFRASTRUKTUREN. Führung in englischer Sprache

18:30 - 19:30 H

In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Daniel Talesnik
30 Freitag
Ausstellung | Staatliche Graphische Sammlung München
Führung

30 Minuten – ein Werk

Der Hl. Antonius, um Hilfe gebeten von an Mutterkornvergiftung Erkrankten, um 1450
12:30 - 13:00 H

Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angelika Burger
31 Samstag
Ausstellung | Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne
Themenführung

Rückkehr zur klassischen Form. Die Neue Sachlichkeit

15:00 - 16:00 H

Die Neue Sachlichkeit ist ein feststehender Begriff in der Kunstgeschichte. Er bezeichnet eine Gemeinsamkeit vieler Künstler*innen, die nach dem Ersten Weltkrieg bewusst auf expressive oder ungegenständliche Ausdrucksformen zu verzichten, wie sie die „Ismen“ der Vorjahre aufwiesen. Wir stellen insbesondere Figurenbildnisse, aber auch Stillleben vor, an denen dies sichtbar ist.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Mit Dr. Angela Maria Opel

Weiterempfehlen

Facebook

WhatsAppWhatsApp nicht installiert